Saint-Barthélemy: Was kann man dort sehen, erleben, probieren?

Saint-Barthélemy ist die kleinste Insel der französischen Antillen. Sie hält sich ein wenig abseits der Menschenmengen. Hier schätzt man das Glück, friedlich im Rhythmus der Natur zu leben. Mit den Meeresschildkröten schwimmen, von einem Felsen ins Meer springen, türkisfarbene Wellen reiten, köstliche Speisen probieren, sein Segelboot fertig machen – sind Sie bereit für eine Reise nach „Saint-Barth“?
SEHEN?

• Gustavia
• Colombier
• St. Jean Beach
• Gouverneurs Beach
• Das Fischerdorf Corossol
• Der Kokospalmenhain auf der Anse de Marigot
• Saline Beach
• Anse des Flamands
• Anse de Grand Cul-de-Sac
• Fort Gustav

MACHEN?

• Den Morne de Vitet überqueren
• Dem Tanz der Meeresschildkröten in Fourchue zusehen
• Die Wellen am Lorient Beach reiten
• Am St. Jean Beach windsurfen
• Von St. Jean nach Lorient fahren
• Beim Gourmet Festival im November schlemmen
• Das Korallenriff vor der Insel Pain de Sucre erkunden
• In eleganten Boutiquen einkaufen - aber Duty Free!
• Die Unterseewelt vor dem Ilet Coco entdecken (das ist nur etwas für erfahrene Taucher!)
• Im Katamaran die Küste entlangsegeln, um unvergessliche Erinnerungen mit nach Hause zu nehmen

PROBIEREN?

• Gefüllte Krabbe
• Boudin de poisson
• Chayote mit Stockfisch
• Accras
• Languste
• Mahi-mahi mit Süßkartoffeln

MITBRINGEN?

• Korbwaren
• Bunte Körbe
• Madras-Stoff
• Rum geschützter Herkunftsbezeichnung
• Gewürze
• Konfitüre aus exotischen Früchten

Anreise nach Saint-Barthélemy  

Noch mehr
erfahren