Das 1928 im Art-Deco-Stil erbaute Four Seasons Hotel George V Paris bietet in unmittelbarer Nähe zum Champs-Élysées 244 Zimmer und Suiten, eine beeindruckende Kunstsammlung und mit seinen drei Gourmet-Restaurants insgesamt fünf Sterne im Guide Michelin 2017 – einmalig in Europa!

Im berühmten Marmorhof finden Sie, sobald das Wetter es zulässt, etwa fünfzig Sitzplätze, an denen Sie aus den Speisekarten des Restaurants George und der Orangerie bestellen können. Durchgehend von 12.00 bis 22.30 Uhr geöffnet.

Das Restaurant Le Cinq versteckt sich am Ende der berühmten historischen Galerie, hinter zwei majestätischen schmiedeeisernen Türen. Dreimal mit einem Stern im Michelin-Führer ausgezeichnet, verfügt der Ort über ein prächtiges Esszimmer, das mit hellen und goldenen Tönen dekoriert ist. Wie ein Schneider oder Parfümeur formt und montiert der Koch Christian Le Squer seine Produkte, um sie zu verendeln und so die besten Aromen zu erhalten.

Nur wenige Monate nach seiner Eröffnung im Juni 2016 hat das Restaurant L'Orangerie bereits seinen ersten Michelin-Stern erhalten. Die Küche von Chefkoch David Bizet, einem wahren Naturliebhaber, wird am besten zunächst bewundert und dann ausgiebig genossen.

Das Restaurant George bietet eine abwechslungsreiche gastronomische Erfahrung. Den schicken Rahmen für die kulinarische Reise zwischen der französischen Mittelmeerküste und Norditalien hat der Innenarchitekt Pierre-Yves Rochon entworfen. Küchenchef ist seit September 2016 Simone Zanoni, der in diesem Jahr mit seinem ersten Michelin-Stern ausgezeichnet wurde.

Mit seinen flämischen Tapeten und einer Einrichtung aus dem 19. Jahrhundert ist das Restaurant La Galerie Herz und Seele des Hotels. Unterstrichen wird die friedliche Atmosphäre des Ortes durch den Pianospieler, der hier jeden Nachmittag spielt.

Der 1928 gleichzeitig mit dem Hotel erbaute Keller des Palastes beherbergt, 14 Meter unter der Erde, mehr als 50.000 Flaschen Wein, darunter echte Vintage-Schätze. Im Rahmen einer Verkostung enthüllt der Sommelier bei Kerzenlicht die Geheimnisse von jeweils drei großen Weinen.

Der 1928 gleichzeitig mit dem Hotel erbaute Keller des Palastes beherbergt, 14 Meter unter der Erde, mehr als 50.000 Flaschen Wein, darunter echte Vintage-Schätze. Im Rahmen einer Verkostung enthüllt der Sommelier bei Kerzenlicht die Geheimnisse von jeweils drei großen Weinen.

Die Suiten des Hotels sind nach dem Vorbild authentischer Pariser Appartements gestaltet worden. In den hellen Räumen erstrahlt ein Mix aus klassischer und moderner Dekoration. Die festlichen Esszimmer bieten Platz für bis zu 8 Gäste.

Einige der Suiten sind mit 60m² großen Terrassen ausgestattet, in den übrigen genießen Sie den Blick in den Marmorhof und seine berühmten Blumenarrangements. Der atemberaubende Ausblick von der Terrasse der Penthouse Suite erstreckt sich über ganz Paris, mit dem Eiffelturm als Hintergrund.

Einige der Suiten sind mit 60m² großen Terrassen ausgestattet, in den übrigen genießen Sie den Blick in den Marmorhof und seine berühmten Blumenarrangements. Der atemberaubende Ausblick von der Terrasse der Penthouse Suite erstreckt sich über ganz Paris, mit dem Eiffelturm als Hintergrund.