Rezept: Dauphinekartoffeln nach Stéphanie Le Quellec

Die derzeit geschlossenen Restaurants machen es nicht gerade leicht, kulinarisch mal etwas Neues zu testen. Alle Feinschmecker in Quarantäne sollten sich aber nicht davon abhalten lassen! Französische Köche teilen ihre Rezepte in den sozialen Netzwerken, inbesondere auf Instagram, wo Fotos von äußerst appetitlichen Gerichten dazu verführen, in der Küche erfinderisch zu werden. Heute lernen wir, wie man mit Stéphanie Le Quellec luftige Dauphinekartoffeln herstellt, die auf der Zunge zergehen.

Rezeptidee: Pommes dauphines

Dauphinekartoffeln sind genau wie „chouquettes“ ein Brandgebäck. Ein Bissen verführt zum Nächsten. Doch Brandteig ist eine Kunst für sich! Verlassen Sie sich also auf Stéphanie Le Quellec, 2-Sterne-Köchin des Restaurants La Scène in der Avenue Matignon in Paris. Wir verraten Ihnen die Tricks der Chefköchin.

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Kartoffeln
  • 50 g gesalzene Butter
  • 5 Eier
  • 75 g weiche Butter
  • 65 g Mehl
  • Frittieröl
  • Zum Würzen: Salz, Muskatnuss, Pfeffer, Zitronenschale, geriebener Parmesan (oder Curry, Kreuzkümmel und Paprikapulver, je nach Geschmack)

Sie benötigen zudem eine Friteuse.

Zubereitung der Dauphinekartoffeln

  • Kochen Sie die Kartoffeln mit der Schale (idealerweise eine helle Kartoffelsorte). Anschließend Kartoffeln schälen und ein heißes, möglichst trockenes Kartoffelpüree zubereiten, 1 Ei und 2 Eigelb hinzufügen und bei Raumtemperatur beiseite stellen.
  • Zubereitung des Brandteigs, indem Sie 1/8 Liter Wasser zum Kochen bringen, darin 75 g Butter schmelzen lassen, anschließend eine schöne Prise Salz, Muskatnuss und 65 g Mehl hinzufügen. Gut umrühren, so dass ein Teigknäuel entsteht.
  • Nacheinander 2 Eier hinzufügen.
  • Vermengen Sie Brandteig und Kartoffelpüree in einer Salatschüssel und mischen Sie kräftig, um eine äußerst gleichmäßige Masse zu erhalten.
  • Erhitzen Sie die Friteuse auf 170°C.
  • Formen Sie mit einem Löffel kleine Bällchen mit einem Durchmesser von etwa 2 cl aus dem Teig und mit Hilfe eines weiteren Löffels lassen Sie das Bällchen in die Friteuse gleiten. Wiederholen Sie den Vorgang.
  • Fritieren Sie die 12 kleinen Dauphinekartoffeln ca. 6-7 Minuten, damit Sie aufquellen und goldbraun werden.
  • Auf einem Papiertuch abtropfen lassen und mit Fleur de Sel, Pfeffer und Zitronenabrieb würzen. Alternativ können Sie auch mit Curry, Kreuzkümmel, Paprikapulver und geriebenem Parmesankäse variieren, je nach Geschmack.

Ein Rezept, bei dem das Brandteiggebäck in einer süßen Version auch als Grundlage für die Herstellung von „Chouquettes“ verwendet wird.

Adresse des Restaurants La Scène in Paris 

32 avenue Matignon dans le 8e arrondissement de Paris
Noch mehr
erfahren