Ausstellungen, die Sie 2019 in Paris nicht verpassen sollten

Mit rund 173 Museen bietet die Stadt der Lichter ein ebenso anspruchsvolles wie vielseitiges Programm. Die Pariser Museen, die den Reichtum künstlerischer Ausdrucksformen feiern, begeistern mit Kreationen aller Art. Vom Louvre-Museum bis zum Centre Pompidou, über den Quai Branly oder das Atelier des Lumières, hier ist unsere Auswahl an wichtigen Ausstellungen im Jahr 2019 in Paris.

"Doisneau et la musique" in der Philharmonie in Paris

Bis zum 28. April 2019 bietet die Philharmonie einen Rundgang durch die Arbeiten des berühmten Fotografen Robert Doisneau, die uns in die musikalischen Praktiken der Mitte des 20. Jahrhunderts einführen. In der Ausstellung Doisneau und la Musique beobachten wir die Fotografien und genießen dabei die Musik von Moriarty.

"Poison", im Palais de la Découverte

Bis zum 11. August 2019 wird der Palais de la Découverte anlässlich der Ausstellung „Poison“ (dt. Gift) von außergewöhnliche Protagonisten bewohnt: der Besucher trifft, natürlich abgesichert, auf etwa dreißig der gefährlichsten Gifttiere der Welt.

"Vasarely, le partage des formes" im Centre Pompidou

Vom 6. Februar bis 6. Mai 2019 bietet das Centre Pompidou eine große Retrospektive zu Ehren von Victor Vasarely, dem Vater der Op-Art. Anhand von rund 300 Werken entdecken die Besucher das reiche Werk des Künstlers. Gemälde, Skulpturen, Werbung, Studien: All diese Materialien veranschaulichen den wissenschaftlichen, wirtschaftlichen und sozialen Kontext der 1960er und 1970er Jahre.

"La collection Courtauld" in der Fondation Louis Vuitton

Vom 20. Februar bis 17. Juni 2019 steht in der Louis Vuitton-Stiftung der Impresssionismus im Mittelpunkt. Gezeigt werden rund 110 Werke aus der außergewöhnlichen Sammlung des englischen Industriellen und Förderers Samuel Courtauld, unter ihnen Meisterwerke des 19. und 20. Jahrhunderts.

"Illusions" im Palais de la Découverte

Bis zum 25. August 2019 entschlüsselt der Palais de la Découverte in seiner Ausstellung “Illusions” Phänomene der Sinnestäuschung. Das ist die Gelegenheit, um die Geheimnisse manch eines Magiers zu lüften.

"Van Gogh, la nuit étoilée" im Atelier des Lumières

Vom 22. Februar bis 31. Dezember 2019 lädt das Atelier des Lumières Sie dazu ein, das Genie von Van Gogh und sein farbenfrohes Universum in einer digitalen Ausstellung zu entdecken. Die visuelle und musikalische Gestaltung, welche die Reise begleitet, bietet eine neue Perspektive auf die beeindruckende Produktivität des Malers.

"Océanie" im Musée du quai Branly

Vom 12. März bis 7. Juli 2019 lädt die Ozeanien-Ausstellung im Musée du quai Branly den Besucher auf eine Reise durch den Pazifik und die Kulturen der Inselvölker ein. Entdecken Sie dieses facettenreiche Ziel ab dem Zeitpunkt seiner Entstehung!

"Tutanchamun, der Schatz des Pharaos" in la Villette

Vom 23. März bis 15. September 2019 feiert La Villette den 100. Jahrestag der Entdeckung von Tutanchamun. Eine großartige Möglichkeit, um all die Wunder zu entdecken, die im Grab des berühmtesten Pharaos zu finden sind!

"Das schwarze Modell, von Géricault bis Matisse", im Musée d'Orsay

Vom 26. März bis 21. Juli 2019 konzentriert sich das Musée d'Orsay auf die ästhetischen, politischen, sozialen und rassischen Aspekte, die die schwarze Figur in der bildenden Kunst begleiten. Die Besucher können in diesem Zusammenhang Werke von Théodore Géricault, Edouard Manet, Paul Cézanne oder Henri Matisse bewundern.

"Le parti de la peinture" in der Louis Vuitton Stiftung

Vom 20. Februar bis 26. August 2019 präsentiert die Louis Vuitton-Stiftung 70 Werke aus ihrer Sammlung. Zum Thema „Malerei“ versammeln sich 23 internationale Künstler, die den Besucher mit auf eine Reise von den 1960er Jahren bis in die Gegenwart nehmen.

"Der Mond, von der realen Reise zu imaginären Reisen" im Grand Palais

Vom 03. April bis 22. Juli 2019 wendet sich das Grand Palais dem außergewöhnlichen Abenteuer der Mondforschung zu. 50 Jahre nach dem ersten Schritt des Menschen auf den Mond, unternimmt die Ausstellung eine Reise von der Antike bis in die Gegenwart und entdeckt den Mond dabei in einem neuen Licht.

"Ozean, ein ungewöhnlicher Tauchgang" im Nationalmuseum für Naturkunde

Vom 3. April 2019 bis 5. Januar 2020 entführt das Nationalmuseum für Naturkunde seine Besucher in die faszinierende Welt des Meeresbodens. Dank einem ungewöhnlichen Tauchgang entdecken wir eine erstaunliche Flora und Fauna und werden uns dabei auch den Problemen im Zusammenhang mit der Biodiversität bewusst.

"Lustige kleine Bestien" im Musée des arts décoratifs

Vom 11. April bis 8. September 2019 widmet das Musée des Arts Décoratifs dem Universum von Antoon Krings, bekannter Illustrator und Autor zeitgenössischer Kinderliteratur, eine Ausstellung. Die Retrospektive “Drôles de Petites Bêtes” vereint mehr als 500 Gemälde, Zeichnungen oder Drucke aus der Sammlung des Museums sowie aus der persönlichen Sammlung des Künstlers.

„Vergessene Königreiche, die Erben des hethitischen Reiches" im Louvre-Museum

Vom 2. Mai bis 12. August 2019 lädt das Louvre-Museum die Besucher ein, die vergessenen Königreiche und die Erben des hethitischen Reiches zu entdecken. Eine tolle Gelegenheit, um diese große rivalisierende Macht des alten Ägyptens sowie die Bemühungen des Louvres für die Erhaltung und den Schutz des Kulturerbes in Konfliktgebieten besser zu verstehen.

"Das goldene Zeitalter der englischen Malerei" im Musée du Luxembourg

Vom 11. September bis 31. Dezember 2019 präsentiert das Musée du Luxembourg das goldene Zeitalter der englischen Malerei. Die Besucher können die Werke bedeutender britischer Künstler des 18. Jahrhunderts, darunter Gainsborough, Reynold oder Turner, entdecken. Eine großartige Möglichkeit, um auf die Anfänge der 1768 von Georg III. gegründeten Royal Arts Academy zurückzublicken.

"Les Canons de l'élégance" im Musée de l'Armée

Vom 10. Oktober 2019 bis 26. Januar 2020 widmet sich das Armeemuseum mit einer Sonderausstellung den Kleiderordnungen der Armee. Rund 200 Rüstungen, Besteck und Sattlerei ermöglichen es den Besuchern, die Eleganz im Armeemuseum zu entdecken.

Rétrospective Gréco im Grand Palais

Vom 14. Oktober 2019 bis 10. Februar 2020 organisiert das Grand Palais eine Retrospektive, die dem außergewöhnlichen Werk von Domenico Theotokopoulos, bekannt als "El Greco", gewidmet ist. Eine französische Premiere, die man im Herbst nicht verpassen sollte!

"Leonardo da Vinci" im Louvre-Museum

Vom 24. Oktober 2019 bis 24. Februar 2020 organisiert das Louvre-Museum anlässlich des 500. Todestages von Leonardo da Vinci eine große Retrospektive. Entdecken Sie die außergewöhnliche Sammlung von Gemälden und Zeichnungen des italienischen Meisters im Louvre-Museum sowie einen Korpus von Werken, die eigens zu diesem Anlass gesammelt wurden.