Wenn die Normannen uns ihre kleinen Geheimnisse verraten...

Die Normandie ist bekannt für den Mont Saint-Michel, die hölzerne Strandpromenade in Deauville, die Wandteppiche von Bayeux oder die Landungsstrände des Zweiten Weltkriegs. Überall in der Region finden sich aber auch Orte, die gut gehütete Geheimnisse der Normannen sind und dieser Ecke ihren besonderen Charme verleihen.

Unterwegs mit der Fähre in Heurteauville

Für Laetitia von Normandie Tourisme, "ist eine Fahrt mit einer Fähre eine tolle und eine außergewöhnliche Erfahrung, die es wert ist, mindestens einmal erlebt zu werden." Unternehmen Sie doch mal eine Mini-Kreuzfahrt zwischen Heurteauville und Jumièges. Eine gute Möglichkeit, die beiden Ufer miteinander zu verbinden und um, einmal angekommen, die Überreste des Klosters von Jumièges zu besichtigen.

Fähre in Heurteauville (Externer Link)
Abtei von Jumiège (Externer Link)

Sonnenaufgang in Cabourg

Solène von der Touristeninformation von Cabourg genießt Cabourg besonders gerne bei Sonnenaufgang. Für sie herrscht dann "eine einzigartige Atmosphäre, nur das Geräusch von Wellen und Pferden am Strand schwingt dort mit". Setzen Sie den Zauber fort, indem Sie ein Frühstück im Grand Hôtel de Cabourg genießen: es ist die reinste Freude, so in den Tag zu starten.

Grand Hôtel in Cabourg (Externer Link)

Die Zeit anhalten in Chausey

Um die Insel Chausey in vollen Zügen zu genießen, empfiehlt es sich, sich dort ebenfalls ein Nachtquartier zu suchen. Die Anreise aus Granville wird von Delfinen oder Meeresvögeln begleitet. Für Delphine von der Industire- und Handelskammer Normandie ist dies “ein Ausflug mit einem Hauch von Ewigkeit".

Îles Chausey (Externer Link)

Port-en-Bessin-Huppain entdecken

Für Laetitia von Normandie Tourisme “ist das Entladen des Fischfangs ein Erlebnis für sich”. Im Kulturzentrum Leopold Sedar Senghor in Port-en-Bessin-Huppain können Sie die Atmosphäre der Fischauktionen, aber auch die Fauna und Flora des Meeres entdecken. Ein Muss für Liebhaber der Meereswelt!

Centre Leopold Sedar Senghor (Externer Link)

Schwimmen auf den Docks in Le Havre

Der Badekomplex Bains des Docks in Le Havre hat für jeden etwas zu bieten. Ob Sporthalle, Spielplatz, Massagesalon oder das Olympia-Freibad, das ganzjährlich geöffnet ist. Für Clérine, vom Tourismusverband des Ballungsraums Le Havre, die auch im Winter schwimmt, ist es am angenehmsten, "bei Einbruch der Dunkelheit unter den Sternen zu schwimmen".

Les Bains des Docks (Externer Link)

Abkühlung in Mortain-Bocage

Einzigartig in der Normandie und im gesamten Westen: die Wasserfälle von Mortain-Bocage. Sie sind die höchsten Wasserfälle Westeuropas. Das ganze Jahr über kann man hier eine einmalige Flora und Fauna bewundern, besonders eindrucksvoll sind die Rhododendren, die von Mai bis Juni blühen. Für Laetitia von Normandie Tourisme ist diese Landschaft „eine Berglandschaft im Herzen der Normandie.“

Der große Wasserfall (Externer Link)

Das Ufer von der Seine aus sehen

Um die Kalksteinhänge der Seine zu bewundern, bietet sich eine Bootsfahrt an, bei der jeder Naturliebhaber auf seine Kosten kommt. Für Christophe von der Tourismusagentur des Départements Eure bietet diese Fahrt auch ungeahnte Einblicke, “in den toten Armen des Flusses könnte man meinen, man wäre im Amazonasgebiet".

Croisière Liberté Seine (Externer Link)

Entspannung im Spom

Apfelfans sei ein Besuch im Herzen der pays d’Auge empfohlen. Im Spa Spom, einem Wellnesscenter, dreht sich alles um den Apfel. Hier werden alle traditionellen Behandlungen, wie Massagen, Wickel, Peelings angeboten... auf Apfelbasis! Véronique vom Office de Tourisme du Pays de l’Orbiquet erklärt uns außerdem, dass "bei gutem Wetter alle Massagen draußen stattfinden." Ein sinnliches Erlebnis im Schatten der Apfelbäume!

Le Spa Spom (Externer Link)

Hoch hinaus in Carteret

Wir laden Sie ganz nach oben ein, in den Leuchtturm von Carteret. Dieser ist in einigen Nächten des Jahres für Besucher geöffnet, die von hier aus den Sonnenuntergang und “ein außergewöhnliches Panorama” genießen können, wie Justine vom Office de tourisme de la Côte des Îles bestätigen kann.

Phare de Carteret (Externer Link)

Genießen Sie einen echten Camembert

In La Héronnière, 2 km vom Dorf Camembert entfernt, können Sie die Fromagerie Durand und ihre lokalen Produkte entdecken. Für Karin von der Touristeninformation des Gemeindeverbands Vallées d'Auge et de Merlerault ist dies auch die Gelegenheit, um "echte normannische Kühe" zu sehen!

Fromagerie Durand (Externer Link)

Noch mehr
erfahren