Wochenend-Roadtrip durch die Normandie mit Worldelse

Die malerischen Straßen von Rouen, Giverny, die Normannische Schweiz und eine unvergessliche Kajakfahrt auf dem Fluss Eure... Entdecken Sie die Ausflugstipps der französischen Blogger Pauline und Benoît von Worldelse, die für ein verlängertes Wochenende mit ihrem Hund in der Normandie unterwegs waren

Auch das Hinterland der Normandie, die berühmt ist für die unvergleichliche Schönheit ihrer Küste mit deren legendären Kreidefelsen und den D-Day-Landungsstränden, bietet wunderschöne idyllische Landschaften, die uns den Alltag schnell vergessen lassen. Während unserer Reise, die durch vier der fünf Departements führt, entführe ich Sie an einige der schönsten Orte dieser Region, die voller Überraschungen steckt und in der es unzählig viele gute Adressen gibt. Auf diesem Roadtrip durch die Normandie können Sie Ihren vierbeinigen Freund mitbringen, denn alle aufgelisteten Tipps sind hundefreundlich.

Kanufahrt auf der Eure

Was gibt es Schöneres, als eine Region auf eine ungewöhnliche Art kennenzulernen? Gemeinsam mit unserem Hund Poopy unternehmen wir eine dreistündige Kajakfahrt, die uns die schönen Landschaften entlang des Eure-Flusses entdecken lässt. Ruhig und entspannt paddeln wir den Fluss entlang und bewundern die hübschen Häuser in Ufernähe.

Rouen und seine Sehenswürdigkeiten

Die normannische Hauptstadt Rouen verzaubert durch ihr reiche Geschichte, ihr vielfältiges Kulturerbe, ihre zahlreichen Sehenswürdigkeiten und ganz besonders durch das Viertel rund um die Kathedrale. Flanieren Sie durch die malerischen Pflastersteingassen vorbei an hübschen Fachwerkhäusern von der Rue Saint Romain über die Rue des Chanoines, die engste Straße der Stadt, bis zur Rue Saint Nicolas. Besuchen Sie auch die Place du Vieux Marché (dt. Alter Marktplatz) sowie die Rue du Gros-Horloge mit ihrem berühmten Uhrturm, dem Renaissancebogen und ihrer beeindruckenden astronomischen Uhr. Die Kathedrale Notre-Dame ist ein wahres Juwel der Gotik. Sie wacht Tag und Nacht über die Stadt und wird jedes Jahr zum Schauplatz einer beeindruckenden Klang- und Lichtshow, die den Zuschauern die Möglichkeit bietet, das Bauwerk aus einer ungewohnten Perspektive zu entdecken.

Zum Abschluss darf ein kurzer Zwischenstopp im berühmten Aître Saint Maclou nicht fehlen, einem ehemaligen Beinhaus aus dem 16. Jahrhundert, das heutzutage Kunstgalerien und einen Bereich für künstlerische Kreationen bzw. Produktionen beherbergt. Es ist ein außergewöhnlicher Ort, einzigartig durch seine Architektur, seine Geschichte und seine Atmosphäre.

Les Andelys, zwischen Land und Fluss

Die Landschaft rund um Les Andelys ist ein wahres Idyll. An diesem Ort fallen alle Alltagssorgen von uns ab. Genießen Sie einen Spaziergang durch die romantische Kleinstadt von Le Petit Andely nach Le Grand Andely oder entdecken Sie die Ruine der beeindruckenden Burganlage des Château Gaillard mit ihrem schönen Panoramablick auf die Mäander der Seine. Für Naturliebhaber gibt es hier zahlreiche Wanderwege. Aber das Beste, das ich empfehlen kann, ist eine geführte Bootsfahrt mit einem eigenen privaten Tourguide, der alle Geschichten dieser Region kennt. So lernen Sie die Eure von einer völlig neuen Seite kennen.

Auf den Spuren der Impressionisten

Es ist unmöglich, in die Normandie zu kommen, ohne einen Zwischenstopp in Giverny einzulegen. In dieser Hochburg Claude Monets und der Impressionisten ist ein Besuch der Monet-Stiftung mit dem Haus des Malers und deren prächtigem Garten ein absolutes Muss. Es scheint, als würde man ein lebensgroßes Gemälde betreten, in dem die Zeit stehen geblieben ist.

Die Normannische Schweiz

La Suisse Normande (dt. Normannische Schweiz) liegt versteckt in der Region Orne und bildet einen starken landschaftlichen Kontrast zum Rest der Normandie. Das hügelige Gebiet eignet sich hervorragend für verschiedenste Outdoor-Aktivitäten. Beweis dafür ist der Aussichtsfelsen Roche d'Oëtre, mein persönliches Highlight dieses Roadtrips. Dieser außergewöhnliche und denkmalgeschützte Ort ist ein kleines Paradies für Wanderfreunde und alle, die weitläufige Landschaftspanoramen lieben. Das vielseitige, grüne und gebirgige Gebiet verfügt über eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt und bietet zahlreiche schöne Aussichtspunkte, wie zum Beispiel die Orneschleife oder der Stausee Saint-Philibert, ideal für ein spontanes Picknick oder zum Schwimmen.

Normandie 

Noch mehr
erfahren