Die besten Golfhotels in der Region Provence-Alpes-Côte d'Azur

In der üppigen Natur der Provence und der Côte d‘Azur finden sich auch Golf-Resorts. Neben den zahlreichen Klubs mit zugehörigen oder benachbarten Hotelbetrieben wie dem Dolce Frégate Provence oder dem Golfklub Sainte Baume mit dem prachtvollen Landgut Châteauneuf (Gutshaus & Schloss) haben sich hier auch die Luxus-Resorts St. Endréol und Terre Blanche niedergelassen.

St. Endréol Golf & Spa Resort

Jeder Veranstalter von Golfreisen, der etwas auf sich hält, wird Ihnen das St. Endréol & Spa Resort (Externer Link) wärmstens empfehlen. Diese zwischen Cannes und Saint-Tropez gelegene 4-Sterne-Ferienresidenz im typisch provenzalischen Stil erfreut sich großer Beliebtheit – so sehr, dass das Hotel oftmals bis auf das letzte Zimmer bzw. Appartement oder bis auf die letzte moderne Villa ausgebucht ist.

Der große Wellnessbereich (2.000 m²) mit Außen- sowie Innenpool, Hammam, Sauna und Fitnessraum ist von mehreren Tennisplätzen umgeben. Das gemütliche Restaurant befindet sich gleich nebenan in einem behaglichen Klubhaus mit Bar, offener Feuerstelle und Terrasse. Der Höhepunkt? Der atemberaubende Ausblick und die schönen Schwalben.

Bei dieser ansprechenden Mischung wundert es nicht, dass das Resort über 20.000 Nächtigungen pro Jahr verzeichnet. Natürlich trägt auch der beliebte 18-Loch-Golfplatz seinen Teil dazu bei. Auch der herausfordernde 13-Loch-Parcours ist einen Besuch wert. Vergessen Sie nicht, ein Foto zu machen, bevor Sie wieder abreisen!

Terre Blanche

Die Creme de la Creme erwartet Sie im Terre Blanche (Externer Link) . Dieses auf den Anhöhen der Gemeinde Tourrettes gelegene 5-Sterne-Hotel ist mit einer Fläche von 300 Hektar 1,5-mal so groß wie Monaco. Es wurde mehrmals zum besten Golf-Resort Europas gekürt. Und das trotz seiner versteckten Lage, die das Hotel mit der Landschaft verschmelzen lässt. Das liegt vor allem daran, dass die Dächer hier von Bäumen überragt werden.

Das Terre Blanche ist kein billiges Reiseziel, aber ein derartig großes und vielseitiges Angebot hat eben seinen Preis: Ein 36-Loch-Golfplatz (entworfen von Dave Thomas), eine Golf-Akademie mit dem revolutionärem Biomecaswing Center, ein schlichtweg fabelhafter Wellnessbereich, fünf Restaurants (eines davon ein Gourmet-Restaurant), drei Pools, ein privates Sportstadion mit Fußballplatz...

Die Greenfee beträgt in der Hochsaison 180 Euro. Hotelgäste zahlen allerdings nur 144 Euro. In den Preisen inbegriffen ist ein gemietetes Golfcart mit GPS, was in Anbetracht der steilen Abhänge kein unnötiger Luxus ist. Sie haben ebenfalls die Auswahl aus einer Reihe von Spezialangeboten: „Golf-&-Spa-Tag“, „Greenfee & Mittagessen“, „Training & Mittagessen“ etc. Letzteres (45 Euro) ist mit unlimitierten Bällen ein Must. Denn die Trainingseinrichtungen des Hotels gehören – wie Sie sich sicher denken können – zur absoluten Spitzenklasse!