In der Provence nimmt man sich Zeit

Pont du Gard

In der Provence vermischen sich Heute und Gestern, und zwischendrin findet sich wieder Zeit zum Leben. Wie gern man sich doch in eine Welt voller Aromen, Olivenbäume, Lavendelfelder, hübscher Dörfer und Farben entführen lässt…

Les Baux de Provence: ein außergewöhnliches Dorf

Les Baux de Provence gehört zu den „Schönsten Dörfern Frankreichs“ und ist ein typisches, provenzalisches Dorf aus dem Mittelalter mit einem bezaubernden Charme. Entlang seiner pittoresken Gassen laden Sie viele traditionelle Geschäfte, schattige Terrassen oder Brunnen ein... Alles ruht auf einem Felsausläufer mit einem herrlichen Panoramablick über das weite Tal, Weinberge und Olivenhaine.

In dieser einzigartigen Naturlandschaft direkt in den Alpilles befindet sich das Hotel Baumanière Hôtel & Spa - Relais & Châteaux (Externer Link) mit seinen provenzalischen Gebäuden. Ein idyllischer Ort mit einem eleganten, zeitgenössischen und provenzalischen Dekor.

Les Carrières de Lumière – ein überdimensionales Kunstwerk

Nur wenige Minuten entfernt finden wir im Fels verblüfft die ehemaligen Steinbrüche aus der Römerzeit. Sie sind heute Schauplatz für spektakuläre Projektionen aus Licht und Farbe an die vielen 14 Meter hohen Wände der ineinander verschachtelten riesigen Räume dieses wirklich außergewöhnlichen Ortes. Eine märchenhafte Bilderreise mit alten Meistern und betörender Musik!

St. Rémy de Provence – Charme und Geschichte

Etwas weiter nördlich liegt das Dorf St. Rémy de Provence, an dem kein Weg vorbeiführt, und dessen Schönheit und das ganz besondere Licht schon viele Künstler, Schriftsteller und Maler inspiriert hat... Eine Einladung zum Flanieren und Entdecken der engen, winkeligen Gassen voller Charme.

Und zum Abschluss des Tages erwartet uns das Château de Fonscolombe - Relais & Châteaux (Externer Link) , ein denkmalgeschütztes, dreihundert Jahre altes Bauwerk, das kürzlich restauriert und wiedereröffnet wurde. Dieses kulturell äußerst inspirierende Gebäude beherbergt heute auch ein Restaurant mit Produkten aus eigenem Gemüsegarten und Bio-Qualitätsweinen traditioneller Herstellung von eigenen Weinfeldern.

Le Pont du Gard – Das Wunderwerk der Antike

Krönender Abschluss dieser Reise in die Vergangenheit ist ein Besuch am Pont du Gard aus dem 1. Jh., einem grandiosen römischen Aquädukt mit drei Bogenreihen, das heute zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Er fügt sich harmonisch in seine grüne Umgebung ein und ist einfach überwältigend.

Nach so vielen Entdeckungen bietet sich ein letzter Besuch beim Zwei-Sterne-Koch Edouard Loubet an. In La Bastide de Capelongue - Relais & Châteaux (Externer Link) lädt er uns ein, seine Leidenschaft für die provenzalische Küche zu teilen: Geheime Rezepte, Besuch seines Gemüsegartens mit vielen aromatischen Kräutern… Eine einfühlsame, großzügige Küche voller Emotionen im Zentrum des Luberon.