Musical "Bernadette de Lourdes" in den Pyrenäen

Während die Pilgersaison in Lourdes in den Pyrenäen in vollem Gange ist, steht die Geschichte der jungen Bernadette, der die Jungfrau 1858 18 mal erschienen ist, im Mittelpunkt einer musikalischen Darbietung. Vom 5. April bis zum 26. Oktober 2020 wird die Geschichte des jungen Mädchens "Bernadette de Lourdes" aufgeführt.

Aufgrund der derzeitigen Maßnahmen, die von der französischen Regierung zur Bekämpfung des Coronavirus ergriffen wurden, empfehlen wir Ihnen, die Website der Organisatoren zu besuchen, um sich über den aktuellen Stand dieser Veranstaltung zu informieren.


11.02.1858: Die junge Bernadette Soubirous geht an das Ufer des Gave in Lourdes, um Holz zu sammeln. Ein Windhauch veranlasst sie, den Blick zu heben und als sie Richtung der Grotte Massabielle schaut, sieht sie eine in Weiß gewandete Dame. Diese Marienerscheinung war die erste einer langen Reihe. Bernadette berichtet von diesen Erscheinungen und muss sich der Skepsis der Vertreter von Recht und Kirche und der Neugierigen, die sie in zunehmender Zahl in die Höhle begleiten, stellen.

Das Heiligtum von Lourdes, einer der wichtigsten französischen Wallfahrtsorte

Die Erscheinungen werden 1862 offiziell von der Kirche anerkannt, als Bernadette in die Ordensgemeinschaft der Schwestern von Nevers eintritt.
Diese Geschichte führt zur Errichtung des Heiligtums von Lourdes, heute einer der wichtigsten französischen Wallfahrtsorte. Im Musical "Bernadette de Lourdes" wird die Geschichte um Bernadette Soubirous nacherzählt. So erlebt der Besucher die Begegnungen des jungen Mädchens mit der Jungfrau Maria und ihren demütigen Kampf um die Verteidigung gegenüber skeptischer Erwachsenen.

Die Figur der Bernadette wird auf der Bühne von ihren Eltern, Louise und François Soubirous, dem Kurator Jacomet und Pater Peyramale begleitet. Ihre Gespräche werden anhand authentischer Dokumente rekonstruiert. Orte der Handlung sind die Polizeistation, die vollständig rekonstruierte Grotte Massabielle, ein Presbyterium und die Unterkunft "Le Cachot", in der die Familie Soubirous lebt.

Eine Darbietung für jedermann

Für Pilger konzipiert, wird Bernadette de Lourdes im vollständig renovierten Espace Robert Hossein de Lourdes aufgeführt, der über hundert Personen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen aufnehmen kann. Die Aufführung ist in Englisch, Spanisch und Italienisch untertitelt.

Das Heiligtum von Lourdes in den Pyrenäen besteht aus 22 Kultstätten, darunter die Grotte der Erscheinungen, die Basilika der Unbefleckten Empfängnis, die Basilika Notre-Dame du Rosaire sowie Schwimmbäder, die jährlich von etwa 350.000 Personen mit Hoffnung auf Heilung besucht werden. Im Jahr 2019 feierte Lourdes den 140. Jahrestag von Bernadettes Tod.

Praktische Infos 

Vom 5. April bis 26. Oktober 2020
Espace Robert Hossein, 19 avenue Alexandre Marqui, 65100 Lourdes
Plätze zwischen 25 bis 69 €

Mehr
erfahren 

Externe Links zum Event finden Sie hier

Lourdes in den französischen Pyrenäen