Festspiele "Les Chorégies d'Orange"

Das älteste französische Festival stammt aus dem Jahr 1869! Opern, Ballette und Konzerte folgen vom 19. Juni bis 6. August 2019 aufeinander, in einem der schönsten antiken Theater Europas (UNESCO-Weltkulturerbe seit 1981).

Das perfekt erhaltene antike Theater aus der Zeit des kaiserlichen Roms und die sagenhafte 37 Meter hohe Bühnenfassade bilden die prestigeträchtige Kulisse der „Chorégies d'Orange“, dem ältesten Festival Frankreichs, das in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen feiert. Die außergewöhnliche Akustik der Bühnenfassade begeistert Musikliebhaber aus der ganzen Welt. Über 8.000 Zuschauer finden Platz in diesem Veranstaltungsort, der in Europa seinesgleichen sucht.

Alljährlich wird das Festival mit „Musique en fête“ eröffnet: Die größten Opern- und Operettenarien werden live aus Orange im Fernsehen übertragen.

Einzigartiges Dekor und eine Akustik, von Musikliebhabern aus aller Welt geschätzt

Der äußerst beliebten Veranstaltung folgt die Aufführung der Oper Guillaume Tell von Rossini, begleitet durch das Philarmonie Orchester von Monte-Carlo
und die Opernchöre von Monte-Carlo und Toulouse. Am 6. Juli folgt dann die „Spanische Nacht“. Weitere Höhepunkte des Festivals sind die Aufführung von Jean-Christophe Maillot „Romeo und Julia“ am 17. Juli, und Rossinis „Faust“ im Ciné-Konzert am 4. August.

Am 29. Juli können Besucher der Symphonie Nr. 8, dem Meisterwerk des 20. Jahrhunderts von Gustave Mahler, lauschen.

Praktische Infos 

Théâtre antique, rue Madeleine Roch, 84 100 Orange
Vom 19. Juni bis 5. August 2019
Ticketpreis: 20€ bis 250€