Jetzt in Frankreich

Nicht
verpassen 

Festivals, Ausstellungen, Konzerte oder Großveranstaltungen… Auf France.fr ist wie überall in Frankreich immer was los.

Was machen?

Besuchen Sie
Frankreich 

Rundreise zu außergewöhnlichen Kulturstätten oder Wanderungen zu den Gipfeln. Romantische Fahrt zu zweit entlang der Weinstraße oder Kreuzfahrt mit den Kindern... Welche Frankreichreise werden Sie diesmal unternehmen?

Ausstellung "Parfums d'interdit" im Museum Jean-Honoré Fragonard in Grasse

"L'amant jalouxe" (dt. der eifersüchtige Liebhaber) von Louis Léopold Boilly und "Jeune femme tenant sa correspondance dans son boudoir" (dt. Junge Frau erledigt ihre Korrespondenz an ihrem Schreibtisch) von Louis Rouland Trinquesse

Vom 26. Mai bis 23. September zeigt das Museum die französische Genremalerei des 18. Jahrhunderts in all ihren Varianten.

L'amour frivole (dt. Frivole Liebe) von Jean-Frédéric Schall, La leçon de luth (dt. die Lautenstunde) von Marguerite Gérard oder L'amant jaloux (dt. Der eifersüchtige Liebhaber) von Louis Léopold Boilly... Zwischen naiven Vorstellungen und frechen Schwerenötern: Das Museum Jean-Honoré Fragonard enthüllt diesen Sommer das verborgene Gesicht einer französischen „Art de vivre“ des vorrevolutionären frivolen 18. Jahrhunderts (Libertinage), das in Literatur, Theater und Oper seinen Ausdruck fand.

Wagemut ist das Leitthema dieser ungewöhnlichen Ausstellung, die Werke Jean-Honoré Fragonards aus verschiedenen Museen und Privatsammlungen zeigt.

Das Spiel zwischen Gemälde und dem Blick des Künstlers

Die Ausstellung ist in drei Themengebiete aufgeteilt, die es dem Besucher vereinfachen sollen, die Gemälde zu verstehen, die sich auch auf die niederländische Malerei des Goldenen Zeitalters (17. Jahrhundert) beziehen.

Fragonard oeuvre

Die Ausstellung "El Archivo de la Memoria" (zur gleichen Zeit am gleichen Ort) vertieft den Zusammenhang zwischen Kunstwerk und Blick des Künstlers: Der Spanier Juan Manuel Castro Prieto fotografiert seit einigen Jahren auf sehr persönliche Weise wichtige Werke des Kulturerbes.

Das manchmal verstörende und dennoch inspirierende Ergebnis zeigt, wie Fotografie ihre eigene künstlerische Sprache schafft. Für diese Ausstellung präsentiert Castro Prieto drei völlig neue Fotografien aus den Sammlungen des Jean-Honoré Fragonard Museums, die mit den ausgestellten Originalarbeiten im Nebenraum in Bezug zu setzen sind.

Musée Fragonard in Grasse