Anhand von 65 Exponaten konzentriert sich die Ausstellung auf die Verbindung zwischen Modehäusern Unternehmen, die Spitze herstellen. Sie führt den Besucher hinter die Kulissen der Kreation: Die Gelegenheit, das Know-how der Spitzenmacher von Calais in der Region Hauts-de-France (Nordfrankreich) zu entdecken.

Seit über 200 Jahren weben Spitzenhäuser der Region das raffinierte und elegante Textil mechanisch auf Leavers-Webstühlen. In den 50er Jahren gab es in der Stadt rund 150 Spitzenfabriken und über tausend Webstühle. Wenn auch die Produktion heutzutage etwas nachgelassen hat, so ist Calais-Spitze dennoch nicht gealtert und begeistert nach wie vor die größten Modehäuser, wie die Ausstellung "Haute Dentelle“ beweist.

Anhand der Kreationen von Christian Dior, Chanel, Jean-Paul Gaultier, Louis Vuitton und vielen anderen Designern enthüllt diese Ausstellung den zeitgenössischen Gebrauch dieses uralten Textils.
Für jedes Ausstellungsstück wurde bei einer der renommiertesten Werkstätten der Haute Couture, der Maison Lemarié, ein Spitzenmuster, das dem vorgestellten Modell entspricht, ausgeliehen und ermöglicht dadurch dem Besucher, das zur Herstellung notwendige Know-how besser nachzuvollziehen.

Ein Know-how, das die Ausstellung "Haute Dentelle" auch durch den Hinweis auf die enge Verbindung zwischen dem künstlerischen Leiter eines Modehauses und seinem Lieferanten in den Mittelpunkt stellt und dadurch den Besucher beispiellos hinter die Kulissen der Kreation blicken lässt.

Sehenswert ist auch die Ausstellung "#RéinventerLaDentelle" im Musée des dentelles et broderies de Caudry, eine Autostunde von Calais entfernt. Hier steht die Caudry-Spitze mit ihren Variationen in Mode und Textildesign im Mittelpunkt.

Calais