Bereit für das Burgleben im Burgund?

Sie träumen davon, auf einer Burg zu wohnen? Das Burgund öffnet Ihnen die Tore zu seinen wunderschönen Burgen und Schlössern. Golf spielen, mit dem Segway durch die Weinberge fahren, charaktervolle Weine verkosten und anschließend einen entspannenten Abend im Spa verbringen... Im Burgund gibt es für jede Aktivität das passende Schloss. Hier finden Sie 8 Adressen, um für einen Tag Burgherr zu spielen oder sogar im Schloss zu übernachten.

Château de Cormatin: eine Reise in die Zeit von Ludwig XIII

Haben Sie eine Leidenschaft für Geschichte und Dekoration? Dann ist das Château de Cormatin genau das Richtige für Sie. In den dekoraktiven Gemächern erleben Sie hautnah, was zu Lebzeiten von Ludwig XIII. in Mode war. Die traumhaften Appartements haben die Jahrhunderte seit 1628 überdauert und bilden das am besten erhaltene Ensemble dieser Zeit. Das Zimmer „Chambre de la Marquise“ mit seinen blauen Lapislazuli-Decken oder der als Kuriositätenkabinett eingerichtete Spiegelsaal... Die Pracht der vergoldeten Räume weist zahlreiche Spuren des barocken Jahrhunderts auf, aber auch ein Spaziergang durch die Schlossgärten ähnelt einer Zeitreise: zwischen Buchsbaumlabyrinth, Volieren-Belvedere, Blumenbeeten und Springbrunnen.

Château de Cormatin (Externer Link)

Château de Chasselas: Erkundung der Weinberge per Segway

Sie haben noch nie eine Segway-Tour gemacht? Dann ist es an der Zeit, es bei einer Tour durch die Weinberge mal auszuprobieren.
Auf dem Schloss Chasselas, zwischen Beaujolais und Burgund, können Sie etwa 12 Hektar des Weinguts erkunden. Ideal für eine Einführung in die Besonderheiten des Terroirs: Hier wird unter anderem Chardonnay angebaut, eine der berühmtesten Rebsorten der Welt. Pouilly-Fuissé und Saint-Veran sind zwei der im Schloss erzeugten AOPs (geschütze Ursprungsbezeichnungen), die bei einer Besichtigung verkostet werden können.

Château de Chasselas (Externer Link)

Übernachtung auf dem Château de Saulon

Es gibt nichts Schöneres, als eine Nacht in einem Schloss zu verbringen, in dem man sich ganz wie zu Hause fühlen kann. Antike Tapeten, Möbel und Kinderspiele: Das Schloss Saulon wurde gerade frisch renoviert, ohne dabei an ursprünglichem Charme zu verlieren. Nur einen Katzensprung von der Weinstraße des Burgunds entfernt, können Sie es sich in der Lounge-Bibliothek gemütlich machen, um in einem Kunstbuch zu blättern. Auch ein Spaziergang durch den Schlossgarten lohnt sich. Unter den Küchenfenstern befindet sich der Hausgarten - zwei Hektar mit Obstbäumen und Gemüse, in denen der Küchenchef sein Unwesen treibt.

Château de Saulon (Externer Link)

Château de Meursault: Entdecken Sie die Grands Crus des Burgunds

Meursault ist ein Weingut mit 110 Parzellen, einer prestigeträchtigen Urpsprungsbezeichnung (APO) mit 18 Premiers Crus und drei Grands Crus. Allein dies sind genügend Gründe, um einen Besuch zu planen! Aber es gibt noch Weitere: zum Beispiel die Architektur. Die im zisterziensischen Stil (12., 14. und 16. Jahrhundert) erbauten Kellereien mit ihren doppelten Gewölben erstrecken sich über insgesamt 3.500 m² unterhalb des Schlosses. Hier lagern 800.000 Flaschen Wein. Lust auf mehr? Im Château du Clos de Vougeot steht eine authentische Erfahrung für die Sinne im Vordergund. Auch erfahren Sie hier mehr über die typischen „Climats de Bourgogne“, die von der UNESCO ausgezeichneten Weinparzellen der Region Burgund. Im Château de Chassagne-Montrachet können Sie die mit biodynamischen Methoden hergestellte Weinsorten und im Château de Pommard die Jahrgänge von Clos Marey-Monge verkosten.

Château de Meursault (Externer Link)
Château du Clos de Vougeot (Externer Link)
Château de Chassagne-Montrachet (Externer Link)
Schloss Pommard (Externer Link)

Château Vault-de-Lugny: authentische Spezialitäten

Hohe Befestigungsanlagen umgeben von einem Wassergraben aus dem 13. Jahrhundert: Die Ankunft im Château Vault-de-Lugny ist gelinde gesagt königlich. Es fängt schon gut an, bevor man die raffinierten Gerichte des Sterne-Restaurants Louis XIII. probiert. Unter den Spitzbögen der ehemaligen Küchen oder an sonnigen Tagen im Garten können Sie die Köstlichkeiten eines Küchenchefs genießen, der sich von seiner Heimat Mauritius und dem „Terroir“ des Burgunds inspirieren lässt. Ganz zu schweigen von der Literatur. Zu Ehren des Schriftstellers Michel Houellebecq, der regelmäßig zu Gast ist, hat er das fantasievolle Gericht „Pressé de homard“ erfunden, das der Fantasie des Schriftstellers entsprungen ist.

Château Vault-de-Lugny (Externer Link)

Château de Courban: Entspannung pur

Sie möchten nach einem ereignisreichen Tag eine Wellness-Pause einlegen? Im Château de Courban, einem wunderschönen Herrenhaus aus dem frühen 19. Jahrhundert, können Sie im Spa Nuxe so richtig entspannen und Behandlungen genießen, die so raffiniert sind wie die Schönheitsrituale der Medici. Ein Sprudelbad und ein Hammam ganz für Sie allein. Entspannen Sie zunächst im Wasser, bevor Sie bei einer Massage weiter zur Ruhe kommen. Die verwendeten Produkte werden ausschließlich aus Pflanzen und ätherischen Ölen hergestellt, genau wie in den guten alten Zeiten der französischen Könige.

Spa Nuxe du Château de Courban (Externer Link)

Chateau de Chailly: eine Runde könglichliches Golf

Wenn man die klassischen Linien eines Gartens im französischen Stil mit sportlichen Anforderungen auf hohem Niveau kombiniert, entsteht ein außergewöhnlicher Golfplatz. Wie der des Golfhotels Château de Chailly, ein von Gerry Watine und Thierry Spretcher entworfener 18-Loch-Platz, der sich auf den insgesamt 75 Hektar des Anwesens erstreckt. Hier können Sie frische Luft tanken und das Schlossleben genießen: von Loch Nr. 1 bis Loch Nr. 18 bietet sich Ihnen ein atemberaubender Blick auf das wunderschöne Gebäude aus dem 16. Jahrhundert. Nach dem Spiel kann man im Innenhof des Schlosses einen "Apéro" genießen.

Hôtel Golf Château de Chailly (Externer Link)

Château de Sully: stilvoll heiraten

Ecktürme, gekrönt von Laternen und Fassaden, die sich im Wasser von jahrhundertealten Wassergräben spiegeln. Einen idyllischeren Rahmen für eine Hochzeit gibt es wohl kaum. Auf Schloss Sully, dem größten Renaissanceschloss im südlichen Burgund, verspricht jede Ecke und jeder Winkel eine außergewöhnliche Hochzeit. Ob auf der Steinterrasse am Wasser, im Renaissance-Hof aus dem 16. Jahrhundert oder der grünen Freilichtbühne... Wir geben sofort das Jawort zu einer so schicken Mischung. Es regnet am Tag der Hochzeit? Dann kann man sich in den Ballsaal zurückziehen. Und wenn es an der Zeit ist, den Tanz zu eröffnen, dann fühlt man sich bei einem verträumten Walzer ganz in die Vergangenheit zurückversetzt.

Sully Schloss (Externer Link)

Anreise nach Burgund 

Noch mehr
erfahren