Nouvelle-Aquitaine: Lieblingsorte von Elisa und Max

Die Region Nouvelle-Aquitaine bietet eine unglaubliche Vielfalt. Während unseres einwöchigen Roadtrips hatten wir den Eindruck, mehrere Länder zu bereisen, obwohl wir in Frankreich geblieben sind. Wir blicken zurück auf die Etappen unserer Reiseroute und unsere Favoriten dieser schönen Reise, die uns eine bunte Mischung aus Natur, Gastronomie und Kulturerbe erkunden ließ.

Collonges-la-Rouge, das schönste Dorf Frankreichs

Wenn man in Collonges-la-Rouge ankommt, fühlt es sich ein bisschen so, als würde man in eine Märchenwelt eintauchen. Wir erfahren, dass hier 1980 die Idee und der Verein der "schönsten Dörfer Frankreichs" entstanden ist - eine schöne Initiative, um das ländliche Kulturerbe im ganzen Land hervorzuheben. Collonges-la-Rouge war somit das erste Dorf, das mit diesem hochgeschätzten Label ausgezeichnet wurde, das heute mehr als 150 französische Gemeinden umfasst. Ein schöner Zwischenstopp im hübschen Département Corrèze.

Sarlat im Périgord Noir

Ein wenig weiter südlich nehmen wir Kurs auf Sarlat. Erbaut aus ferrithaltigem Kalkstein, scheint Sarlat trotz des düsteren Wetters an diesem Abend zu leuchten. Sarlat war eine der ersten Städte in Frankreich, die von den Restaurierungsarbeiten profitierte, die durch das Malraux-Gesetz in den frühen 1960er Jahren erlaubt wurden und das sieht man auch. Alles ist schön in Sarlat! Wusstest du, dass die Stadt im Buch der Rekorde für die höchste Dichte an historischen Denkmälern pro Quadratmeter steht? Sarlat ist festlich, einladend und unbestreitbar erhaben!

Kanufahrt auf der Dordogne

Es gibt nichts Schöneres, als den Fluss hinunter zu gleiten, um das historische Kulturerbe und die Schönheit der Dordogne zu entdecken. Von Cénac bis Beynac genießen wir die Aussicht, während wir den Fluss hinunterfahren. La Roque Gageac, das auf imposanten Klippen thront, ist malerisch schön. Es folgen die beeindruckenden Schlösser Beynac und Castelnaud. Bei der Erkundungstour wird uns die strategische Lage der Dordogne im Laufe der Geschichte und besonders im Mittelalter deutlich. Mithilfe der Tipps von Fabrice nehmen wir uns die Zeit, im Rhythmus der Paddelschläge die Geheimnisse des Flusses zu entdecken. Wir genießen jeden Winkel des Tals, das seit 2012 von der UNESCO als Biosphärenreservat klassifiziert ist.
Kontaktiere das tolle Team von Canosphere (Externer Link) , um aus deiner Kanutour auf der Dordogne ein absolutes Urlaubshighlight zu machen. Da wir uns für den Umweltschutz einsetzen, finden wir es besonders wichtig, sie zu unterstützen.

Höhle Lascaux IV: Eine Zeitreise in die Vergangenheit

Bei einem Roadtrip durch Nouvelle-Aquitaine darf man folgende Sehenswürdigkeit nicht vergessen: die Höhle von Lascaux im Département Dordogne. Wir denken zurück an unsere Grundschul-Geschichtsbücher und wandern durch die identische Nachbildung (auf den Millimeter genau) der berühmten Originalhöhle, die 1940 durch Zufall entdeckt wurde. Wir waren von der Entdeckung der Spuren unserer Vorfahren ebenso beeindruckt wie von der wissenschaftlichen Forschung und dem technischen Können, das in diese Nachbildung eingeflossen ist. Im Intepratationszentrum der Höhle Lascaux IV entdecken wir die Prähistorik auf eine ganz neue Art und Weise.

Bordeaux und die Bassins de Lumières

Was für ein Wunder, dass wir zuvor noch nie in Bordeaux waren. Die Stadt ist seit 2007 mit mehr als 350 denkmalgeschützten Gebäuden als UNESCO-Weltkulturerbe gelistet und verzaubert uns mit ihrer architektonischen Harmonie. Wir besichtigen sie mit dem Fahrrad - eine hervorragende Möglichkeit, denn durch das gut ausgebaute Radwegenetz sind alle Ecken der Stadt gut zu erreichen. Unser Favorit in Bordeaux? Der Besuch der Bassins de Lumières - ein Ort, den man nicht verpassen sollte! Es handelt sich um einen ehemaligen U-Boot-Stützpunkt, der in das größte digitale Kunstzentrum der Welt umgewandelt wurde. In einem gigantischen dunklen Raum tauchen wir mit musikalischer Untermalung in das poetische Universum großer Maler wie Gustav Klimt und Paul Klee ein. Einfach magisch!

Zwischen Seen und Atlantik

Unsere Aquitaine-Reise endet mit ein paar Tagen an der Atlantikküste, und zwar in Biscarrosse im Départements Landes. Hier spiegelt sich die ganze Magie und Vielfalt der Region Nouvelle-Aqtuitaine wider. Nach nur einer Stunde Fahrt von Bordeaux aus stehen wir schon mit den Füßen im Wasser, das Surfbrett unter dem Arm! Eine schöne Überraschung, dieses familienfreundliche Urlaubsziel zum Entschleunigen... Wir lassen die Seele baumeln und nehmen den Lebensstil an der Küste ohne Schwierigkeiten an.
Ein weiteres Highlight dieses Zwischenstopps: Wir treffen die dreifachen Tandem-Surf-Weltmeister Clément und Dhélia Cétran. Clément betreibt hier die KiwiSurf Surfschule am Strand und Dhélia leitet das Café-Bar-Restaurant "Surf Palace".

Nouvelle-Aquitaine