Tour de France

Vom 29 Juni 2013 bis zum 21 Juli 2013
  • © Atout France - Pascal Gréboval Photothèque

Tour de France fr

Tour der Leiden, Tour der Freuden

Jubiläum! Zum 100. Mal trifft sich die Weltelite des Straßenradsports zur „großen Schleife“. Knapp 200 Radprofis am Start des härtesten Radrennens der Welt. Wie in jedem Jahr werden auch 2013 wieder Millionen von Zuschauern die Strecken säumen. Werden ihren Idolen, die versuchen in die Fußstapfen eines Fausto Coppi, Eddy Merxx oder Bernard Hinault zu treten, an legendären Streckenabschnitten wie dem Tourmalet, Alpe d’Huez oder am Mont Ventoux frenetisch zujubeln. Bevor dann „la Grande Boucle“ auf der „schönsten Allee der Welt“, den Champs-Elysées in Paris, vor dem Triumphbogen endet.

Für die Jubiläumsausgabe haben sich die Veranstalter etwas ganz besonderes ausgedacht: Zum ersten Mal in ihrer 110 jährigen Geschichte (während der beiden Weltkriege gab es keine Tour) macht die Tour de France auf Korsika Station. Drei Etappen führen durch die spektakulären Landschaften der „Insel der Schönheit“.

Praktische Hinweise

Die Tour de France 2013 beginnt am 29. Juni in Porto-Vecchio (Korsika) und endet am 21. Juli nach 21 Etappen und zwei Ruhetagen mit der Etappe Versailles-Paris. Insgesamt liegen 3360 Kilometern vor den Rennfahrern, darunter zwei Einzel- und ein Mannschaftszeitfahren.

Zu den sportlichen Höhepunkten zählen in diesem Jahr:

  • 9. Etappe am 7. Juli, Saint-Girons > Bagnères-de-Bigorre mit den legendären Pyrenäen-Pässen
  • 11. Etappe am 10. Juli, Einzelzeitfahren mit Ziel am Mont-Saint-Michel
  • 15. Etappe am 14. Juli, Givors > Mont Ventoux
  • 18. Etappe am 18. Juli, Gap > Alpe d’Huez

Extra

Auch für etwas weniger Radsportbegeisterte sind die mehrstündigen Live-Übertragungen des französischen Fernsehens (von mehr als 100 Fernsehstationen in aller Welt übernommen) sehenswert. Neben dem Renngeschehen liefern die (Hubschrauber-) Kameras immer wieder faszinierende Bilder von Naturschauspielen und Monumenten links und rechts der Strecke. Oft werden auch Kurzreportagen zu diesen Sehenswürdigkeiten eingestreut. So wird die Tour de France auch zu einer wundervollen touristischen „Frankreich-Tour“. Wer Französisch spricht kann über Satellit oder im Internet diese Übertragungen mit den präzisen und humorvollen Kommentaren des französischen Radsportidols Laurent „Jaja“ Jallabert im Original mit verfolgen.

Spektakulärer Sport und grandiose Bilder beim schwersten Radrennen der Welt!

Vorschau 2014

Start der 101. Tour de France am 5. Juli 2014 ist in der Grafschaft Yorkshire in England. Die ersten 3 Etappen werden in Großbritannien gefahren, danach geht es wieder nach Frankreich. Beendet wird die Tour de France 2014 traditionell wieder auf den Champs Elysees in Paris. Die ersten Etappen im Überblick: 

  • 5. Juli 2014: Leeds > Harrogate
  • 6. Juli 2014: York > Sheffield
  • 7. Juli 2014: Cambridge > London

Sehenswert