Internationales Animationsfilmfestival in Annecy

Vom 12 Juni 2017 bis zum 17 Juni 2017
  • Film Zombillénium

    Film Zombillénium

    © Coproduction Belvision - Dupuis Audiovisuel - Maybe Movies

  • Viewpoint

    Viewpoint

    © Hwangbo Saebyul

  • © Sacrebleu Productions - France Télévisions - Maybe Movies - 2 minutes - Norlum

Internationales Animationsfilmfestival in Annecy 1 rue Jean Jaurès 74000 annecy fr

Vom 12. bis zum 17. Juni 2017 trifft sich die Welt des Animationsfilms in Annecy zum Festival international du film d’animation.

In diesem Jahr stehen der französischen Animationsfilm sowie Animationen in Werbefilmen im Mittelpunkt.

 

Programm 2017

In verschiedenen Kinosälen werden von 10 bis 23 Uhr die neuesten Animationsfilme gezeigt. Jeden Abend wird um 22.15 Uhr ein Film auf einer Riesenleinwand im Park Le Paquier gezeigt.

 

Es gibt Filmvorführungen bei denen Fachpublikum und Presse bevorzugt werden, Einzelpersonen können je nach Verfügbarkeit an den Vorführungen teilnehmen. Neben den regulären Filmvorführungen in den Kinosälen, gibt es eine Reihe von Veranstaltungen die für Jedermann zugänglich sind. Dazu zählen:

 

  • Die Freilicht-Vorführungen in den Parks Pâquier und Vignières-Pommarie sowie die Vorstellungen an anderen Orten wie dem Musée-château,dem Kultur- und Wissenschaftszentrum La Turbine und im Auditorium de Seynod.
  • Die Austellung in La Turbine, der städtischen Bibliothek und dem Centre Courier
  • Autogrammstunden der Filmschaffenden im Forum Bonlieu

Die Programme sind ab Mai 2017 auf der Webseite des Internationalen Animationsfilm-Festivals verfügbar.

 

Eintrittspreise

  • Kino Pathé, Forum Bonlieu, Veranstaltungssaal Pierre Lamy: 7€ / 5,50€ (Studenten und Schüler)
  • La Turbine, Kino MJC Novel: 6€ /reduziert 4€

 

Frankreich - Land des Animationsfilms

Animationsfilme aus Frankreich sind international bekannt und für ihre Vielfalt und Qualität geschätzt.

 

Den Anfang machten Émile Reynaud, der Erfinder nichtfotografischen Zeichentrickspiels, und Émile Cohl, Europas erster Zeichentrickfilmer. Puppentrickfilmern wie Wladyslaw Starewicz, Zeichentrickpioniere wie Alexandre Alexeieff und der Animator Berthold Bartosch kamen in den 1920er und 1930er Jahren nach Paris und formten dort die Avantgarde des Animationsfilms. Mutige Produzenten wie Paul Grimault, der ein Filmstudio nach Hollywood-Vorbild ins Leben rief, förderten die neue Filmkunst, die seit nunmehr 50 Jahren auch im französischen Fernsehen sehr präsent ist - in Form von Zeichentrick- und Puppentrickserien oder eben als Werbefilme. .

 

Die französischen Filmhochschulen gelten als richtungsweisend. Eine der bekanntesten ist die Pariser Animationsschule Gobelins, l’École de l’image. Hier sorgen die Abschlussfilme der Studenten immer wieder für Aufsehen, so wurde der von Studenten realisierte Kurzfilm Oktapodi 2012 sogar für einen Oscar© nominiert.

 

Adresse

Festivalbüro:
Bonlieu,
1 rue Jean Jaurès
74000 Annecy

Dauer

12. bis 17. Juni 2017

Preise

Zwischen 4€ und 7€

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Ähnliche Artikel

Sehenswert

In der Nähe