Rendez-vous in Lille

  • © Atout France - M. Angot

  • © Atout France

  • Grand Place in Lille

    Grand Place in Lille

    © Atout France - M. Angot

  • © Atout France - Dufour

  • © Atout France - L. Guesquiere

  • Arkaden im Innenhof der alten Börse von Lille

    Arkaden im Innenhof der alten Börse von Lille

    © Atout France - Phovoir

Rendez-vous in Lille lille

Lille, Entdeckungen auf Schritt und Tritt

Lille, europäische Kulturhauptstadt des Jahres 2004, zeigt heute stolz ihr restauriertes Erbe und neue Begegnungs- und Kulturstätten wie Les Maisons Folie. Stolz auf ihre Feste und gastronomischen Traditionen, bleibt die Hauptstadt der Region Nord-Pas-de-Calais doch eine bodenständige Stadt, wo die Großzügigkeit und die Herzenswärme der Leute des Nordens regiert. Man taucht ein in eine einzigartige Mischung aus flämischer Traditionen und französischer Lebensart. Flanieren Sie entlang der Fassaden geschmückter flämischer Häuser und tauchen Sie ein in ein unvergessliches kulturelles Abenteuer!

Sehenswürdigkeiten

  • Grand Place mit Alter Börse: Der zentrale Platz gibt einen tollen Überblick über die Architektur des 17. Jahrhunderts bis zum 20. Jahrhundert. Die ebenfalls am Grand Place angesiedelte alte Börse stammt aus dem 17. Jahrhundert und gehört zu den schönsten Gebäuden der Stadt. Sie besteht aus insgesamt 24 identischen Gebäuden, in deren Mitte sich ein sehr schöner Innenhof mit Arkaden befindet.
  • Altstadt von Lille: Die Altstadt von Lille ist liebevoll restauriert worden. Die pastellfarbenen Häuserfassaden sind Paradebeispiele für die flämische Architektur des 17. Jahrhunderts.
  • Belfried des Rathauses (105 m), der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.
  • Zitadelle von Lille: Die Zitadelle wurde 1667 und 1670 auf Befehl Ludwig XIV. erbaut. Ursprünglich handelt es sich hierbei um eine kleine Stadt die sternförmig von 5 Festungen umgeben war.
  • Palais des Beaux-Arts: wertvolle Kunstsammlungen aus unterschiedlichen Epochen auf 22.000m²
  • Geburtshaus von Charles de Gaulle
  • Palais Rihour: Der Bau des Palais Rihour wurde 1453 begonnen. Heute ist der Palast eines der wenigen noch existierenden Beispiele für die flämische Gothik.
  • Markt am Sonntagvormittag in Wazemmes
  • Euralille: Das neuste Viertel der Stadt wurde 1994 eingeweiht und befindet sich rund um den Bahnhof von Lille. Attraktion des Viertels sind die futuristischen Türme.
  • Grand Stade Pierre Mauroy: Das Stadion von Lille wird einer der 10 Austragungsorte für die UEFA-Europameisterschaft 2016 sein.

Lille entdecken

City Pass Lille Métropole

Der City Pass bietet freien Eintritt zu 26 Sehenswürdigkeiten und Attraktionen sowie kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs. Beim City Pass für 72h ist zusätzlich der Eintritt zu 14 Sehenswürdigkeiten der Region Nord-Pas de Calais und die Nutzung der Regionalbahn während 24 Stunden inklusive. Preise: 24h=25€, 48h=35€, 72h=45€

Stadtführungen

Das Fremdenverkehrsamt organisiert regelmäßig geführte Stadtrundgänge in Französisch und Englisch: durch die Altstadt, zu verschiedenen Themen oder gar in den einzelnen Stadtvierteln von Lille. 

City Tour

Standrundfahrt im Bus, Audio-Kommentare in 9 Sprachen (auch Deutsch). Die Rundfahrt dauert 50 Minuten und führt vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Lille. Abfahrt ist am Fremdenverkehrsamt zu jeder vollen Stunde (von 10-17 Uhr). Keine Fahrten am 1. Mai, am Wochenende der Braderie. Preise: 12€/Person.

Veranstaltungen

  • Lille Piano Festival (13. bis 15. Juni):
    2 Tage lang gibt das Nationalorchester von Lille zu jeweils einem Thema Konzerte. In diesem Jahr wird die Zeit des Erste Weltkriegs im Fokus stehen.
  • Festival Lille Clef de Soleil (3. Juli bis 21. August 2014):
    7 Wochen lang findet jeden Donnerstag an unterschiedlichen Orten und Sehenswürdigkeiten der Stadt Konzerte statt
  • Braderie de Lille (1. September-Wochenende)
    Riesiger Flohmarkt am ersten Wochenende im September
  • Europäische Tage des Denkmals (20. bis 21. September):
    Zwei Tage lang ehren verschiedene Städte, darunter auch Lille, ihr historisches Erbe. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Denkmäler der Stadt stehen dann Besuchern offen und können kostenlos besichtigt werden
  • Weihnachtsmarkt (Mitte/Ende November bis Ende Dezember):
    Die ganze Stadt wird für die Feiertage festlich geschmückt und auf dem Place Rihour werden in 80 weihnachtlichen Hütten Geschenke, Dekoration und Leckereien angeboten.

Anreise

Mit dem Zug:

  • Mit dem TGV ab Genf

Mit dem Flugzeug:

  • Flughafen Lille-Lesquin (10 km vom Stadtzentrum)
  • Shuttle zwischen Flughafen und Innenstadt (Zentrum Euralille), Fahrtdauer: 20 Min.

Mit dem Auto:

  • Autobahnen: A1, A27, A23, A25, A22 (220 km von Paris)
  • 20.000 Parkplätze in der Stadt, teilweise kostenpflichtig (1,30€-1,60€ / Stunde)
  • 7 P+R Parkplätze (Porte d'Arras, Porte des Postes, CHR B Calmette, Saint-Philibert, Les Prés, Triolo und 4 Cantons
  • Parkplatz Champ de Mars: mit dem Parkticket können Sie kostenlos den Bus der Linie 12 in die Innenstadt nutzen

Informationen

Office de Tourisme de Lille (Fremdenverkehrsamt Lille)
Palais Rihour, place Rihour - BP 205
F-59002 Lille Cedex
Tel.: +33 (0)3 59 57 94 00
Fax: +33 (0)3 59 57 94 14
Email: contact@lilletourism.com
Öffnungszeiten: Mo-Sa 9.30-18 Uhr, So 10-12 Uhr, 14-17 Uhr

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Sehenswert

In der Nähe