Karine: Mein Mulhouse

  • Greeterin Karine im Markt von Mulhouse

    Greeterin Karine im Markt von Mulhouse

    © Mulhouse Greeters/Catherine Kohler

Karine: Mein Mulhouse Mulhouse fr

Die Highlights von Karine:

  • Lieblingspark: Parc Jacquet
  • Geheimtipps: Markt von Mulhouse und Aussichtspunkt Le Belvédère
  • Lieblingsgebäude: La Fonderie
  • Gastronomie: Le Saüwadala, Gambrinus

 

Mein Lieblingspark in Mulhouse ist der Parc Jacquet. Das ist der Garten einer Industriellen-Villa, der nun ein
öffentlicher Park ist. Ein wahrer Rückzugsort in der Stadt.

 

Ein weiterer schöner Garten, in den ich immer wieder gern gehe, ist der Jardin des Senteurs (Garten der Düfte). Auf 1500m² gibt es eine außergewöhnliche Vielfalt an duftenden Blumen. Dieser Garten ist vor allem für Blinde, die sich anhand der Düfte leiten lassen können.

 

Ein echter Geheimtipp ist der multikulturelle Markt von Mulhouse und angrenzend das Arbeiterviertel, das noch aus der
Industriezeit von Mulhouse stammt.

 

Im Wohnviertel Rebberg gibt es einen tollen Aussichtspunkt, den „Le Belvédère“. Da er auf einem Hügel liegt, hat man einen super Blick auf Mulhouse. Von hier aus hat man auch einen 360° Panorama-Rundumblick auf die Vogesen, die Plaine d’Alsace (Ebene des Elsass), den Schwarzwald, das Jura und, bei schönem Wetter, sogar auf die verschneiten Gipfel der Schweizer Alpen.

 

Wenn ich eine Radtour mache, dann immer gern entlang der Ill oder auf dem Radweg entlang des Canals du Rhône au Rhin
zwischen Mulhouse und dem Sundgau. Das ist auch ein Teilstück der Fahrradstrecke EuroVélo 6 von Nantes nach Budapest. Für die Stärkung zwischendurch mache ich immer gerne einen Halt in der „Guinguette d’Illfurth“. Einfach super!

 

Mein liebstes Gebäude in Mulhouse ist La Fonderie. Das Gebäude ist ein gutes Beispiel wie man alte Industriebrachen neu beleben
kann.

 

Wenn ich abends essen gehe, dann gerne ins „Le Saüwadala“, das ist elsässisch für Schweinshaxe. Hier gibt es typisch elsässische Küche und ein tolles Ambiente.

Meine Lieblings-Bar ist das Gambrinus, wo Jung und nicht mehr ganz so Jung bei einem Bier und einem Flammkuchen zusammenkommen.

 

Das ist mein Mulhouse,

 

Karine Tosch

(Greeter bei Mulhouse Greeters)

 

Ähnliche Artikel