Var

Var toulon fr

Ein Paradies für Outdoor-Sportler

Bewegung Dank mildem Klima und geographischer Vielfalt ist das südfranzösische Departement eine beliebte Destination für Aktivferien.

Es gibt viele Gründe, um nach Südfrankreich zu reisen. Einer jedoch überragt sie alle: Während man sich hierzulande noch kaum ohne Mütze aus dem Haus traut, kann man an der französischen Mittelmeerküste bereits seiner bevorzugten Outdoor-Aktivität nachgehen.

Aufgrund seiner Vielfältigkeit ist das Departement Var besonders attraktiv für Aktivreisende. Es ist eingebettet zwischen dem Rhonedelta im Westen, den Seealpen im Osten und den provenzalischen Alpen im Norden – und so die perfekte Symbiose von Provence und Côte d’Azur. 400 Kilometer Küste und 230 Strände und kleine Badebuchten warten auf sonnenhungrige Abenteurer: Felsen aus rotem Bauxit, zerklüftete Inseln und Halbinseln – umweht vom Duft des Jods und der Kiefern. Geschützt, aber auf dem «Sentier Littoral» dennoch zugänglich, findet man hier eine noch unberührte Natur. Nicht weniger abwechslungsreich ist das Hinterland: bewaldete Berghänge, landwirtschaftlich genutzte Ebenen, Seen, Flüsse und atemberaubende Schluchten wechseln sich ab – kein Wunder ist das Departement eines der beliebtesten Urlaubsziele Frankreichs, gleich nach Paris.

Eigentlich ist die Landschaft viel zu schön, um komplett abzutauchen. Nichtsdestotrotz gilt das Departement Var als El Dorado für Tauchsportler: Bei 300 Sonnentagen im Jahr bietet es Amateuren wie Profis beste Voraussetzungen für einen Tauchurlaub – und das nur eineinhalb Flugstunden entfernt. Mehr als 50 Schiffwracks, 7 Unterwasserpfade, die Flora und Fauna veranschaulichen, sowie geführte Schnorchelausflüge garantieren unvergessliche Ferien unter Wasser. Nicht zu vergessen sind aussergewöhnlich landschaftliche Gegebenheiten wie die Goldinseln, die Bucht von Saint-Raphaël oder das Cap Dramont.

Segelbegeisterte sollten per Ende September eine Reise an die Küste der Var planen. Dann nämlich findet in Toulon die «Tall Ships Regatta» statt. Auf dem Programm der viertägigen Veranstaltung stehen: Besichtung der Boote, Rundfahrten, Parade der Besatzungen und viele Gratis-Events. Zudem  besteht die Möglichkeit, eine Etappe an Bord eines der Grosssegler zwischen Frankreich und Italien oder Spanien mitzufahren. Oder aber man reist weiter ins rund 70 Kilometer entfernte St. Tropez, wo bis zum 6. Oktober die Regatta «Voiles de Saint-Tropez» stattfindet – unter anderem mit der Kategorie
«Klassik Yachten».

Aber nicht nur für Freunde des Wassersports, sondern auch die Fans des Zweirads kommen in der Var auf ihre Kosten. Wer am liebsten auf Stollenpneus unterwegs ist und doch etwas vom Meer haben
will, dem ist beispielsweise das Angebot «Bike and Boat» von la Croix Valmer nach Les Issambres zu empfehlen. Der Shuttle während des dreitägigen Events ist für einmal kein Bus, sondern eine Yacht, auf der auch übernachtet wird. Und dass die Trails in puncto Aussicht nichts zu wünschen übrig lassen, versteht sich von selbst. Zudem sollten sich Biker die ersten sechs Oktobertage vormerken: Dann findet in Roc d’Azur die grösste europäische Mountainbike-Veranstaltung statt, in diesem Jahr zum 30. Mal. 150 000 Zuschauer und nicht weniger als 17 000 Teilnehmer, Amateure und Profis jeden Alters und Nationalität, treffen sich auf dem Festival und treten in verschiedenen Wettkämpfen gegeneinander an. Wer eher auf gemütlichen Radtourismus steht, ist auf den kleinen Strassen im Hinterland bestens aufgehoben: Sie führen über weite Plateaus, vorbei an herrschaftlichen Schlössern, durch malerische Dörfer und in die spektakuläre Schlucht des Verdons.

Wer es noch beschaulicher möchte, zieht eventuell einen der 17 Golfplätze vor – direkt über den blauen Wogen des Mittelmeers oder zwischen den grünen Hügeln des Hinterlands. Wo auch immer können Novizen ohne Scheu trainieren, während sich leidenschaftliche Profis richtig ausputten können. Der einzige Schwachpunkt dabei ist, dass die prächtige Umgebung die Konzentration beeinträchtigen könnte.

Für welche Aktivität man immer sich auch entscheidet, die erste Adresse für Sportbegeisterte ist der «Var Holiday Shop» auf der Homepage des örtlichen Fremdenverkehrsamt. Hier finden Interessierte
eine Auswahl der attraktivsten Angebote. Und wer sich und seiner Begleitung nach dem Sportprogramm noch etwas Gutes tun möchte, ist mit einem Klick auf «Wellness», «Lebensart» oder «Romantik».

Mehr darüber
www.visitvar.fr

 

«Savoir vivre» im Var

Feinschmecker Der Gastronomie-Klub im Departement Var hat sich zum Ziel gesetzt, die Qualität der heimischen Küche aufzuwerten.

Klar kann man im Departement Var die unwiderstehlichen Klassiker der Provence wie Pastis oder Rosé trinken oder Olivenöl und Ziegenkäse geniessen, all das und mehr auf einem besonders hohen Niveau. Denn im Frühling 2013 hat der Gastronomie-Klub des Var seine Homepage eröffnet. Die Seite ist ein super Einstieg auf der Suche lokalen Spezialitäten und guten Restaurants.

Der Klub hat sich zum Ziel gesetzt, die heimische Küche und landestypische Produkte aufzuwerten. Er ist allen Berufszweigen geöffnet, die etwas mit Gastronomie zu tun haben – Kochschulen, Landwirtschaftsbetriebe und natürlich Restaurants und ihren Küchenchefs. Als Eintrittskriterium gilt der Titel «Maître Restaurateur », der ausschliesslich vom Staat vergeben wird und im Gastromilieu eine Referenz ist, die Qualität im Bezug auf ein bestimmtes geographisches Umfeld garantiert. Als Gütesiegel zeichnet der Titel Restaurantbetriebe aus, die sich verpflichten, frische Produkte zu verarbeiten, ihre Gäste gebührend zu empfangen und sich an strikte Regeln zu halten –bezüglich Ausbildung, Service, Ambiente, Sicherheit und natürlich der Qualität der Zutaten.

Mehr darüber
www.clubdelagastronomieduvar.fr

 

Gut zu wissen

Anreise
Mit dem Flugzeug: Über Nizza Direktflüge ab Zürich mit Swiss oder ab Basel mit Easyjet.
www.easyjet.com
Von Basel nach Marseille mit twinjet.
www.twinjet.fr

Mit der Bahn: Vier Stunden mit dem TGV Méditerranée ab Paris via Lyon nach Toulon.
www.tgv-lyria.com

Mit dem Auto: Die A8 durchquert das Departement in Ost-Westrichtung mit Anschluss an den Golf von Staint-Tropez, die Schlucht des Verdons oder das Massif de la Sainte-Baume.

Mit dem Bus: In der Var gibt es 86 Busverbindungen, die jeweils bloss 2 Euro pro Fahrt kosten.
www.varlib.fr

Quelle:Handelszeitung Anna Frei

Sehenswert

In der Nähe