Shopping by Paris :Second-Hand, Vintageläden, Lagerverkäufe

  • Shopping by Paris

    © Paris Tourist Office - Photographer : Marc Bertrand

    Shopping by Paris

    © Paris Tourist Office - Photographer : Marc Bertrand

Shopping by Paris :Second-Hand, Vintageläden, Lagerverkäufe Paris fr

>>Vintage Trends
Second-Hand, Vintageläden, Lagerverkäufe - In Paris kleidet man sich mit Stil und Unikaten. Der Vintagetrend hält weiter an in Paris. Second-Hand-Läden, die Kleider, Schmuck und Accessoires bieten, sind wahre Schatzkisten. Der jüngste Neuzugang von Secours Catholique ist das neue Geschäft Boutique Solidaire, das Beginn 2012 im Marais eröffnet hat und Kleider verkauft, die dort abgegeben werden. Die Vereinigung Emmaüs hingegen verfügt über sieben Second-Hand-Läden, von denen sich die größte in der Rue de Charonne befindet. In Étienne-Marcel ist Kiliwatch, einer der bekanntesten Vintage-Läden der Hauptstadt. Sein Nachbar Episode verfügt über eine große Auswahl von Ledertaschen bis Accessoires, Jacken und Kleidern aus den Jahren 1960-1970. Im Marais findet man außerdem Free 'P' Star, Noir Kennedy oder Hippy Market. Für Luxusobjekte bietet MB Select Taschen, Schuhe und Kleider der großen Marken, währen Réciproque im 16. Arrondissement DAS Second-Hand-Geschäft für die größten Modemarkennamen ist. Schließlich beherbergt der Montmartrehügel auch zahlreiche kleine Boutiquen wie Chine Machine, Mamie und Mamie Blue.

>>Ethisch ist schick
Wenn man Kaufen mit Respekt für die Umwelt und den Menschen verbinden möchte, dann sucht man die fairen und nachhaltigen Geschäfte von Paris. Shopping kann man auch mit nachhaltiger Entwicklung verbinden, und viele spezialisierte Geschäfte bieten Produkte aus fairem Handel oder biologischer Landwirtschaft an. Das große Markenzeichen Alter Mundi geht als gutes Vorbild voran
mit Dekoartikeln, Möbeln, Mode und Accessoires. Jaya Concept befindet sich im 6. Arrondissement und ist ein Concept-Store mit Artikeln aus Kambodscha. In der Passage des Panoramas setzt Maalkita auf ökologisch-faire Einrichtungsgegenstände. CSAO steht für Compagnie du Sénégal et de l'Afrique de l'Ouest und präsentiert verschiedene Produkte aus Afrika. Im Forum des Halles, ist So&So ein ethnischer Concept-Store, in dem man Prêt-à-Porter, Schmuck, Accessoires, Art-Deco, Schönheitssalons und Wellness sowie Verköstigungen erleben kann.


LUXUS:Mode, Schmuck, Lederwaren: das Beste aus Luxus und Eleganz wird in Paris hergestellt und verkauft.
>>Paris, Hauptstadt der Mode
Mit dutzenden großer luxuriöser Modemarken strahlt Paris in die ganze Welt. Doch sie ist nicht nur die Hauptstadt der Mode und der Kreation, sondern vor allem die des Luxus. Die größten Namen aus Haute Couture und Schmuck betreiben florierende Geschäfte. Hier wimmelt es von erstklassigen Hotels und Pflegeinstituten und die berühmtesten Meisterköche haben hier ihre Restaurants. Das große Kaufhaus Le Bon Marché, aber auch ganze Straßen und Viertel der Hauptstadt wie Place Vendôme oder Rue du Faubourg Saint Honoré sind hierfür Dreh- und Angelpunkt. Das Printemps widmet ihm eine ganze Etage, genauso wie die Galeries Lafayette, die einen Teil ihrer ersten Etage den großen Namen des Luxus gewidmet haben.


>>Juwelierskunst, das Schmuckkästchen Place Vendôme
Die größten Namen der Juwelierskunst haben die Place Vendôme, den glamourösesten Platz von Paris, auserkoren. Auf der Rue de la Paix und Place Vendôme haben die größten Juweliere wunderbare
Geschäfte und wahre Schmuckkästchen für ihre Kreationen eingerichtet. Im September 2012 eröffnete die Schweizer Luxusuhrmarke Jaeger-LeCoultre ihr Geschäft mit diskretem und raffiniertem Luxus. Louis Vuitton hat ein Geschäft und Schmuckatelier in der Nur. 23, Place Vendôme eingeweiht. Im Herbst öffnete die französische Luxusmarke Chanel ihr Atelier für edlen Schmuck über dem Ladengeschäft. Jedes Jahr präsentiert sie zwei auf den Kalender der Haute-Couture abgestimmte Kollektionen, mit Edelsteinen und einzigartigen Schmuckstücken. Auch die anderen Ausnahmemarken wie
Cartier, Van Cleef & Arpels, Dior Joaillerie, Boucheron oder Chaumet besitzen ihre eigenen Geschäfte. Und der Uhrmacher Breguet glänzt mit seinem weltweit größten Schaufenster: 500 m² auf zwei Etagen, ein Geschäft im Erdgeschoss und ein  Ausstellungsraum auf der ersten Etage.

>>Traumhafte Uhren
Möchten Sie sich eine außergewöhnliche Uhr gönnen? Die größten Uhrmacher der Welt haben ihr Domizil in Paris aufgeschlagen. Für Sammler und Liebhaber von namhaften Uhren zählt Paris zahlreiche erste Adressen. Auf der Rue de la Paix, Rue Royale und Place Vendôme befinden sich die größten Uhrmachernamen wie Cartier, Montblanc, Jaeger oder Rolex. Große beliebte Marken wie Swatch oder Louis Pion haben auch jede für sich ihre Geschäfte in allen Ecken der Hauptstadt. Für zeitgenössische Uhren verfügt Wize & Ope ein Geschäft in der Rue des Rosiers, währen die Trendmarke Ice Watch 2012 zwei neue Läden in der Rue de Rennes und der Rue Vieille-du-Temple eröffnet hat.



Entdecken Sie die besten Adressen zum Shoppen in Paris

Sehenswert

In der Nähe