Paris ist Hauptstadt des Shopping!

  • shopping by Paris

    © Paris Tourist Office - Photographer : Stéphanie Rivoal

    shopping by Paris

    © Paris Tourist Office - Photographer : Stéphanie Rivoal

Paris ist Hauptstadt des Shopping! Paris fr

Paris ist die europäische Hauptstadt für Handel, Mode und Kreation und zählt 17.000 Bekleidungsgeschäfte, davon allein 5.500 aus dem Bereich Prêt-à-Porter. Seine großen Kaufhäuser, historischen Luxusmarken und renommierten Viertel machen aus Paris an 365 Tagen im Jahr ein fulminantes Shoppingziel. Historisch gesehen war Paris schon immer ein Vorreiter für die Mode- und Luxuswelt.
Alle großen internationalen Marken haben hier ihr Flaggschiff stehen. Dank seiner zentralen Position innerhalb von Europa, seines dynamischen Tourismus und den zahlreichen Hotels stellt Paris ein ganz besonders attraktives Händlernetzwerk dar. Im innerstädtischen Bereich bietet die Hauptstadt mit 29 Geschäften auf 1.000 Einwohner eine der höchsten Händlerdichten der Welt. Designerboutiquen, große Kaufhäuser, Luxusmarken... Paris ist Hauptstadt des Shopping! Paris ist das weltweit beliebteste Touristenziel und zieht Besucher aus allen Ländern an, die das Kulturerbe, aber auch die großen Kaufhäuser, Luxusmarken und Trendboutiquen entdecken möchten. Sie machen aus der französischen Hauptstadt an 365 Tage ein unumgängliches Shoppingziel.

 

Auswahl der Neueröffnungen des Jahres


Modegeschäfte, Einrichtungsläden, Secondhandshops, Lagerverkauf, Parfümerien... Liste der aktuellen Neueröffnungen in Paris.
Jedes Jahr heißt Paris neue Geschäfte mit einem trendigen und neuartigen Angebot willkommen. Die großen Marken können nicht irren: Die französische Hauptstadt ist und bleibt das Shoppingziel par excellence.

Zwei neue Luxusboutiquen erblicken in Paris das Licht der Welt: Balenciaga, in der Rue Saint-Honoré und das erste Schmuckgeschäft von Louis Vuitton auf der Place Vendôme. Auch bei den angesagten Designern florieren die Niederlassungen: Neue Geschäfte von Stella Cadente, Maxime Simöens, Jérôme Dreyfuss oder eine Kinderabteilung von Marc Jacobs im Palais-Royal. Der italienische Parfümeur Acqua die Parma hat im Herbst 2012 in der Rue des Francs-Bourgeois sein erstes französisches Geschäft eröffnet. Im umtriebigen Marais entstanden neue Geschäfte wie das Kindergeschäft Alice à Paris und Suite.341, ein Konzept, das die Marken Maje, Sandro und Claudie Pierlot unter einem Dach vereint. Die Händlerader der Rue de Rennes begrüßt ebenso neue Schaufenster: das zweite Pariser Geschäft der berühmten brasilianischen Flip-Flop-Marke Havaianas oder der neue Laden von Ice Watch, der Marke für trendige Uhren. Muji to Go, das neue Konzept des Japaners Muji für Reiseartikel, hat sich im neuen Einkaufszentrum des Bahnhofs Saint-Lazare niedergelassen.


Entdecken Sie die besten Adressen zum Shoppen in Paris

 

 

 

Sehenswert

In der Nähe