Mit Air France entspannt nach Paris

Mit Air France entspannt nach Paris Paris fr

Die Reisemöglichkeiten von Schweizer Flughäfen nach Paris sind nachhaltig verbessert worden. 

Einfach mal schnell einen einzigen Tag nach Paris fliegen. Spontan und ohne Stress. Shoppen, flanieren, gut essen. Das ist für viele Touristen ein reizvoller Gedanke. Ein stressfreier Flug zu einem Geschäftsterminin der französischen Hauptstadt ist auch für beruflich Reisende einwichtiger Wunsch. Die Fluggesellschaft Air France kommt beiden Anliegen entgegen. Die Reisemöglichkeiten von Zürich und Basel nach Paris sind nachhaltig verbessert worden.

Seit dem 30. März des vergangenen Jahres fliegt Air France auf der Route zwischen Zürich und Paris mit dem Airbus A318, der über 126 Sitzplätze verfügt. Jetzt können die Fluggäste unter zwei Reiseklassenwählen: Business und Economy. Die Kapazität der Verbindung steigt, verglichen mit dem Winterflugplan, um 7 Prozent, die Verbindungsmöglichkeiten von Paris zu anderen Flugzielen verbessert sich um 20 Prozent. 

Es gibt täglich fünf Flüge, die die beiden Städte verbinden. Mit dem neuen Flugzeugtyp ergeben sich einige Vorteile für die Reisenden. So kommen sie direkt am Terminal 2F des Flughafens Paris-Charles de Gaulle an. Von diesem Terminal gibt es schnelle Busverbindungen ins Pariser Zentrum und zu Disneyland, beide Fahrten dauern nur rund 20 Minuten, sodass sich auch Tagestrips lohnen. DasTerminal ist nur wenige Minuten Fussweg von der RER-Station des öffentlichen Nahverkehrs, von der «Les cars Air France»- und Disneyland-Bushaltestelle entfernt.

 

Auf in die weite Welt

Passagiere mit einem Anschluss an einen Europa- oder Langstreckenflug können im Transferbereich bleiben und sparen dabei auf ihrer Reise bis zu zehn Minuten. Ab sofort ist es nicht mehr nötig, die Sicherheitskontrolle ein weiteres Mal zu passieren. 

Auch die Verbindung von Basel nach Paris ist verbessert worden. Seit dem 4. Januar2015 operiert auf drei von vier Air-France-Flügen zwischen den beiden Städten der Flugzeugtyp Embraer 170 mit 76 Sitzplätzen, ab Sommer 2015 wird es auf allen Flügen. 

Der Jet bietet den Passagieren mehr Komfort und verkürzt die Flugzeit um 15 Minuten. Die Zeitpläne der täglich vier Verbindungen bleiben unverändert. Sie sind den Bedürfnissen der Reisenden angepasst und erlauben es auch hier, einen vollständigen Tag in der französischen Hauptstadt zu verbringen oder die Reise mit Air France KLM zu 231 Destinationen auf der ganzen Welt fortzusetzen. Passagiere mit Verbindung zu europäischen Destinationen können von der Inbetriebnahme eines neuen Shuttle-Services profitieren: Das Shuttle «Orange» bringt sie zum Terminal 2F, im Herzen der Infrastruktur des Flughafens Paris-Charles deGaulle – auch hier, ohne dass sie nochmals durch die Sicherheitskontrolle gehen müssen. 

Seit Januar 2015 gibt es noch einen weiteren Service: Business- und Flying-Blue-Elite-Passagiere erhalten Zugang zu der Air France Lounge. Die Lounge bietet den Gästen einen Raum zur Entspannung und zum Genuss von Erfrischungen. 

 

Mehr Informationen unter: www.airfrance.ch

 

Quelle: Christophe Wöhrle für Handelszeitung / Bilanz

 

Weitere Informationen

Sehenswert

In der Nähe