Handigolf: Ein Sport für Jedermann...

  • © ATOUT FRANCE/Michel Laurent/CRT Lorraine

    © ATOUT FRANCE/Michel Laurent/CRT Lorraine

  • © ATOUT FRANCE/Michel Angot

    © ATOUT FRANCE/Michel Angot

Handigolf: Ein Sport für Jedermann...

Auch für Behinderte, blind oder querschnittsgelähmt, mit Partner oder solo, besteht  die Möglichkeit Golf zu spielen, dank eines aktiven Verbandes und an die etwa zwanzig Golfstrecken mit Unterricht...die vor allem auf den Empfang Jugendlicher gerichtet sind...

Der französische Handigolfverband - vor 12 Jahren von zwei golfbegeisterten Behinderten gegründet - zählt heute  an die  200 Lizenznehmer (43 € Jahresbeitrag). Der Verband mit 11 Partnerländern und Golfwettbewerben hohen Niveaus spielt eine führende Rolle in Europa.  Er dynamisiert ein Netz von etwa zwanzig Handigolfparcours und angepaßtem Golfunterricht.

Die 4 Klubs in in der Region PACA haben in einem Jahr 200 "ausübende Kandidaten" empfangen. Man kann auch mit einem einzigen Arm oder Bein spielen,  im Sitzen ganz ohne Beine und sogar als Blinder mit Hilfe eines sehenden Begleiters einen Putt  auf dem Green versuchen...
Golf ist ein Sport, der alle Muskeln und Sinne fordert sowie Konzentration, Technik, Präzision und vor allem Ausdauer (eine 18-Loch Parcours entspricht ca 5 km).
Für einen Jahresbeitrag von 25 € kann man seine Erfahrung auch auf dem Practice gewinnen: die Handigolfschulen verleihen das  erforderliche Material und gewähren   kostenlosen Unterricht.

"Ein Pluspunkt ist, daß kein Partner zum Spielen gebraucht wird: für diejenigen, die die Unabhängigkeit  bevorzugen, entsteht ein total neues Freiheitsgefühl! Der sogenannte Gegenspieler ist nur der Parcours!  Parallel zu dieser Einstellung kann man jedoch wahlweise auch mit gesunden Personen spielen oder den Sport mit Freunden teilen. Golf ist ein Freizeitsport, der keine Abgrenzung kennt!" erklärt Gilles Morel, Sekretär der Fédération Handigolf.

Der Verband organisiert ein "Open de France Handigolf"  und  nimmt oft siegreich an der europäischen Meisterschaft teil (Stéphane Oudet z. B. steht zweimal   auf der Siegerliste!) Die  besten Handigolftalente können mit  gesunden Amateuren auf  als "Open" anerkannten Turnieren rivalisieren. Besser noch, ein neugekrönter Handigolfchampion (Manuel de Los Santos) strebt danach, bald auf dem professionellen Golfcircuit Europas zu konkurrieren. Was für eine wahre Herausforderung!


Manuel de Los Santos (frz.) Diesem jungen Franzosen dominikanischen Ursprungs war eine Karriere im   "professionellen"  American Baseball bestimmt: ein Motorradunfall kostete ihn ein Bein und beendete diese sportliche Laufbahn. Heute ist er mit einer Französin verheiratet, lebt in Paris und hat sich zum  europäischen Handigolf Vize Champion katapultiert! 22 Jahre: motiviert und gewillt, es mit allen Herausforderungen aufzunehmen!