Galeries Lafayette: Schlemmen, staunen und shoppen

Galeries Lafayette: Schlemmen, staunen und shoppen 40, Boulevard Haussmann paris fr

«Galeries Lafayette» ist nach dem Louvre die zweitbeliebteste Attraktion in Paris!

Gerade mal vier Zugstunden von Basel entfernt gibt es einen Ort, der ähnlich tickt wie die USA: Gross, exklusiv, weltbekannt. Gemeint ist das Warenhaus «Galeries Lafayette» in Paris. Mehr als 3500 Marken werden hier präsentiert, von 3400 Angestellten, auf 70 000 Quadratmetern. Frauen, Männer und Kinder finden hier ganzjährig die aktuellsten Modetrends. Und in der weltgrössten Parfümerie findet jedermann den passenden Duft. Ein Shopping-Traum! Das Geschäft in Paris ist nach dem Louvre die zweitbeliebteste Attraktion. 25 Millionen Besucher kehren in den «Galeries Lafayette» jährlich ein. Rund ein Drittel davon ist männlich. 

Von Trüffel bis Wurstwaren

Ein Besuch lohnt sich selbst für den, der einfach nur schauen will: Eine Kuppel im Neobyzantinischen Stil, erbaut im Jahr 1912, ist das Herzstück des Kaufhauses und ein wahrer Genuss fürs Auge. Dem Gaumen indes schmeichelt der erste Stock mit «Lafayette Gourmet». 3000 Quadratmeter, gewidmet den französischen und internationalen Spezialitäten. Degustation inklusive.

Kleiner Tipp: Wahre Gourmets sollten sich die Zeit nehmen, folgende Spezialitäten zu probieren:
> Iberischer Schinken Pata Negra von 5 Jotas
> Fischgerichte und Austern bei Grill Poissons
> Foie gras aus dem Hause Petrossian
> Italienische Köstlichkeiten von Salumeria Rosi
> Kaviar und Lachs aus dem Hause Petrossian
> Mediterrane Spezialitäten von Mavrommatis
> Sushi-Shop
> Steak Point
> Cookies von Laura Todd

«Lafayette Gourmet» umfasst namhafte Marken, eine Gewürztheke sowie eine Auswahl an Bio-Lebensmitteln. Der Markt bietet Trüffel, eine Fischtheke mit Frischwasserbecken, Obst und Gemüse, Wurstwaren aus dem Elsass, feinen Rohmilch-Käse, eine traditionelle Metzgerei und vieles mehr. Bei so vielen Delikatessen kann einem schon mal der Magen knurren und man will sich nicht entscheiden. Warum nicht einfach alles Verlockende kaufen? Schliesslich gibts den praktischen Lafayette-Lieferservice. Oder – wer nicht selber kochen will – geniesst die Köstlichkeiten kurzerhand im Restaurant Le Barouge, das mit einer grossen Auswahl von regionalen Qualitätsprodukten brilliert. Den passenden Wein dazu empfiehlt der Sommelier. Weinkenner werden begeistert sein. Auch das ist «Galeries Lafayette»: Eine Weinhandlung. Und zwar jene mit der weltweit grössten Auswahl an Bordeaux. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies 250 Quadratmeter, die sich komplett dem Bordeaux widmen, und über 1000 Qualitätsweine, direkt von den Weingütern bezogen. Von kleinen, erschwinglichen Weinen bis hin zu edlen, sagenumwobenen Tropfen. Das Ziel der Bordeauxthek ist, Weinliebhabern das Beste aus dem Weinbaugebiet Bordeaux zugänglich zu machen. Willkommen in der Welt der Spitzenweine! Kein Weintrinker? Kein Problem: die heisse Schokolade L’Africain im Teesalon Angelina ist weltberühmt. Seit seinen Ursprüngen gibt sich die Pariser Aristokratie im Angelina ein Stelldichein. So haben die Salons bereits Marcel Proust, Coco Chanel und die grössten französischen Modeschöpfer begrüsst. Übrigens: Die Erfolgsgeschichte begann im Jahr 1903, als der österreichische Konditor Anton Rumpelmayer den nach seiner Schwiegertochter benannten Teesalon eröffnete. So gut die Delikatessen bei «Lafayette Gourmet» auch schmecken: Ein kleines bisschen Zurückhaltung lohnt sich, wenn man an die riesige Lingerie-Abteilung denkt.

Wellness in der Lingerie-Abteilung
Unter einem Dach, behangen mit sechs Kilometer Tüll, eröffnen sich den Damen im vierten Stock drei Farbwelten: Blauviolett steht für «Modetrends» (ja, das gibts auch bei Unterwäsche!), Pink für «Luxus-Designer» und Rot für Strumpfhosen und Socken. Dazwischen drappieren sich Mascara, Lippenstifte und Lidschatten sowie 300 verschiedene Nagellacke beliebter Marken. Bei «Galeries Lafayette» wird sogar Megashopping zu einem Wellness-Aufenthalt. Nämlich in einer der 50 grosszügig gebauten Umziehkabinen. Sogar Tee gibts manchmal für Zwischendurch: An einem Stand auf dem selben Stock können Kundinnen hie und da degustieren und zwischen zwei Sorten auswählen.

Ein Segen für Frauen
Verlockend wirkt die riesige Grössen- Auswahl in der Lingerie-Abteilung: Von 65A bis 100F sind 50 Marken erhältlich. Dies etwa in den Bereichen Dessous, Bademode und Tageswäsche. Ein Segen für zierliche oder fest gebaute Frauen. Männer, die bis hierher gelesen haben, werden für ihr unbändiges Durchhaltevermögen belohnt: Auf Twitter unter «#gl_ love_laLingerie» teilt Lafayette Neues aus der Unterwäsche-Abteilung mit. Langweilig? Aber nicht, wenn sich die Neuigkeiten auf die letzte Lingerie-Party beziehen! Twittern mit «Galeries Lafayette» lohnt sich eben. Dort einkaufen auch.

Praktische Informationen

«Galeries Lafayette».
Das Dienstleistungsangebot im weltbekannten Kaufhaus umfasst unter anderem ein Tax Free Shopping, einen Lieferservice, einen Postversand nach Frankreich, in die EU und nach Japan, Onlineshopping, Geschenkpackungen, Obstkörbe.
Auskünfte und Informationen unter der Telefonnummer 0033 142 82 34 56 oder welcome@galerieslafayette.com.
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 09.30 bis 20 Uhr, Donnerstag bis 21 Uhr.
Adresse: Galeries Lafayette Haussmann, 40, Boulevard Haussmann, 75009 Paris.

«Lafayette Gourmet».
Anlässlich besonderer Veranstaltungen lädt  «Galeries Lafayette» regelmässig Spitzenköche wie Michel Guérard ein und präsentiert im Rahmen aussergewöhnlicher Gourmet-Dinner prestigeträchtige Weingüter (etwa Montrose, Cheval Blanc).
Das Programm ist erhältlich mit einem E-Mail an lafayettegourmet@galerieslafayette.com http://haussmann.galerieslafayette.com/de  


Quelle: Sarah Kuhni

Weitere Informationen

Sehenswert

Kalender

In der Nähe