Die Schweiz als Gastland - Festival in Fontainebleau

Die Schweiz als Gastland - Festival in Fontainebleau Fontainebleau fr

Festival der Kunstgeschichte, Vierte Ausgabe

Fontainebleau am 30. - 31. Mai und 1. Juni 2014

Das französische Kulturministerium kündigt die vierte Ausgabe des Festivals der Kunstgeschichte im Schloss und der Stadt Fontainebleau vom 30. Mai bis zum 1. Juni 2014 an.
2011 wurde dieses Festival vom Kulturministerium herausgebracht. Diese Veranstaltung ist einzigartig in Europa und bringt Kunsthistoriker der ganzen Welt zusammen. Das Festival hat etwas für jedes Publikum: Wissensgierige, Familien, Schüler, Studenten, Lehrer, Professoren, Kustos, Akteure der Kunstwelt... Kurz für alle die etwas mehr über Kunstgeschichte wissen möchten. Dieses Fach wurde von der Regierung als Erziehungsschwerpunkt in den Schulprogrammen erklärt.
Für seine Ausgabe 2013, hat dieses Festival 20 000 Besucher angelockt.
Das Programm 2014 ist sehr reichhaltig mit 200 Programmpunkten die den Besuchern gratis angeboten werden: zahlreiche Austauschmöglichkeiten, Vorträge, Vorlesunge usw. Diese Ausgabe stellt ein Thema in den Mittelpunkt: die Sammlerleidenschaft und ein Gastland: die Schweiz!
Mehr Informationen über das Programm des Festivals hier

THEMA: SAMMLERLEIDENSCHAFT

Nach den Themen Fantasie (2011), Reisen (2012), Vergänglichkeit (2013), ist die 2014 Ausgabe der Sammlerleidenschaft gewidmet.
Diese Leidenschaft ist seit der Prähistorik bezeugt... die Sammlung sagt vieles aus über die Beziehungen zwischen den Kunstwerken und der Gesellschaft, zwischen Künstlern und Mäzenen oder Käufern, zwischen Privat Liebhabern und öffentlichen Kommanditisten. Das Festival bietet zu diesem Thema die Ansichtspunkte von Kunsthistorikern, Sammlern, Kunsthändlern aber auch die von Künstlern, Philosophen, Psychoanalysten, Schriftstellern usw. an.

DREI SCHWERPUNKTE

  •  Kunst & Kamera, die Filmabteilung des Festivals stellt Schweizer Filmemacher ins Rampenlicht und schneidet sowohl verschiedene Aspekte des Themas Sammlerleidenschaft an, als auch auch die Verbindungen zwischen Filmkunst und Kunsthistorik.
  • Die Buch- und Zeitschriftenmesse versammelt dieses Jahr 70 Verleger und

Buchhandlungen.

  • Die Frühlingsuniversität ist eine ideale Gelegenheit für Lehrer und Professoren um pädagogische Vorschläge zum Thema Kunstgeschichte zu finden mit der Hilfe des Bildungsministeriums.


Die Organisation des Festivals untersteht der Leitung eines Komitees, zusammengesetzt aus der Generalleitung des Französischen Kulturerbe und der Nationalen Museen, des Nationalen Instituts für Kunstgeschichte und dem Schloss Fontainebleau. Die Programmplanung untersteht einem wissenschaftlichem Komitee unter der Leitung des Nationalen Instituts für Kunstgeschichte.

Sehenswert

In der Nähe