Eröffnung der Fussgängerbrücke am Mont Saint-Michel

Published on 29 Juli 2014
  • Passerelle du Mont Saint-Michel

    © Thomas Jouanneau

    Passerelle du Mont Saint-Michel

    © Thomas Jouanneau

  • Passerelle du Mont Saint-Michel

    © Thomas Jouanneau

    Passerelle du Mont Saint-Michel

    © Thomas Jouanneau

  • Passerelle du Mont Saint-Michel

    © Thomas Jouanneau

    Passerelle du Mont Saint-Michel

    © Thomas Jouanneau

  • Passerelle du Mont Saint-Michel

    © Thomas Jouanneau

    Passerelle du Mont Saint-Michel

    © Thomas Jouanneau

Eröffnung der Fussgängerbrücke am Mont Saint-Michel 50170 Le Mont-Saint-Michel

Mit 2,3 Millionen Besuchern im Jahr 2013 zählt der Mont Saint-Michel, der auch Teil des UNESCO-Welterbes ist, zu den bedeutendsten Touristenzielen in ganz Frankreich.

Die Fussgängerbrücke, welche Besucher über den Ärmelkanal zum Mont Saint-Michel führt, wurde am 22. Juli für Fussgänger geöffnet, die somit nicht wie bisher den Weg über die Deichstrasse nehmen müssen. 

Die Fussgängerbrücke schliesst ohne optische Trennung an den Teil auf
dem Deich an - etwa 1 km von der Küste entfernt. Dieses sehr elegante
Bauwerk in Kurvenform mit einer Länge von 760m teilt sich in ein
komfortable Fusswege aus Eichenholzplanken für die Besucher (4,5 m breit)
und eine zentrale Fahrbahn (6,5 m breit). Fahrzeuge dürfen die neue
Brücke erst ab Oktober benutzen. 

Die endgültige Fertigstellung der Fussgängerbrücke, die vom österreichischen Architekten Diemtar Feichtinger konzipiert wurde, ist für Sommer 2015 geplant.

  • Ende September: der grosse Vorplatz am Fuss der Festungsanlage, in den die Fussgängerbrücke mündet, wird fertiggestellt.
  • Ab Herbst für die
    Dauer von etwa 6 Monaten: die Deichstrasse wird zerstört und eine zweite
    Rinne wird gegraben, um die Gezeiten und den Fluss Couesnon östlich am
    Berg vorbeilaufen zu lassen.

  • Frühling/Sommer
    2015: sobald die Arbeiten abgeschlossen sind, wird das Meer den Berg
    etwa die Hälfte des Jahres umschliessen, wobei der Fuss des Felsens etwa
    zwanzig Tage im Jahr unter Wasser sein wird.